Berlin (dpa) - Die erneute Einstufung Österreichs als Hochrisikogebiet erschwert die Reiseplanung deutscher Urlauber vor den Winterferien. Die Regelung gilt von Sonntag an - und hat konkrete Folgen: Wer aus einem Hochrisikogebiet nach Deutschland einreist und nicht mindestens den vollständigen ...

Kommentare

(9) bored · 15. Januar um 21:35
Ja natürlich würde ich das. Im Übrigen ist mir der Ernst der Lage durchaus bewusst. Und die aktuelle Situation wird auch noch lange nicht das Ende der Pandemie sein.
(8) HerrLehmann · 15. Januar um 20:26
@7 schreibst du das auch nochmal, kurz bevor du an die künstliche Beatmung kommst? Meine Güte. Aber manche wollen's anscheinend nicht anders.
(7) bored · 15. Januar um 10:19
So schlimm, wie die ganze Geschichte ist, aber sowas nennt man schlicht und einfach natürliche Auslese.
(6) Kluex · 15. Januar um 08:55
@1 stimmt, andere Länder sind viel strikter in der Kontrolle der Verordnungen. Man kann keine gesetzte einführen die man nicht ausreichend kontrolliert.
(5) bremerhaven · 15. Januar um 05:21
Der richtige Virus der den Planet wieder säubert wird noch kommen.
(4) nadine2113 · 14. Januar um 20:56
Wir sind ein Hochrisikoplanet.
(3) KonsulW · 14. Januar um 20:48
Es gibt bald nur noch Hochrisikogebiete.
(2) frank61860 · 14. Januar um 16:41
@1) Wozu auch? Deutschland ist doch auch ein Hochrisikogebiet. Wenn ich jeden Tag in die Stadt fahre, die eine hohe Inzidenz hat, ist das OK. Fahre ich über's Wochenende ins Ausland, wo die Inzidenz niedriger ist, muss ich in Quaratäne (sofern Hochrisikogebiet). Macht für mich keinen Sinn mehr.
(1) Marius1983 · 14. Januar um 16:33
Na und? Reiserückkehrer sind überall unterwegs und die Quarantäne wird nicht kontrolliert.
 
Suchbegriff

Diese Woche
24.01.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News