Wien (dpa) - Österreichs Regierung erhöht in der Corona-Krise mit einer drastischen Drohkulisse den Druck auf ungeimpfte Menschen. Bei einer dramatischen Verschärfung der Lage auf den Intensivstationen müssten ungeschützte Menschen mit Ausgangsbeschränkungen rechnen, sagte Österreichs Bundeskanzler ...

Kommentare

(41) TheRockMan · 24. Oktober um 05:37
@40: Schlaf weiter!
(40) Moritzo · 24. Oktober um 05:32
@39: Das ist meine Meinung. Und die ändert sich bestimmt nicht, nur weil ein HerrLehmann sie als Geschwafel abstempelt.
(39) HerrLehmann · 24. Oktober um 01:33
@34 "Ich habe aber auch gelernt, dass es nicht gut ist, diese Gruppen unter Druck zu setzen, sie zu diskriminieren oder gar als Schuldige für politisches oder Gesellschaftliches Versagen hin zu stellen". "Ich habe aber auch gelernt", "Diese Gruppen". Was für ein Geschwafel. Und das von morgens bis abends. Seven days a week.
(38) k50369 · 23. Oktober um 16:25
@37 Ich schätze, hier liegt ein Missverständnis vor. Aus Wikipedia: "Soziologie (lateinisch socius ‚Gefährte' und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht." In diesem Sinne meine ich den Begriff auch.
(37) TheRockMan · 23. Oktober um 16:23
@32: Soziologie heißt doch nicht, dass in jeder beliebigen Gruppe jeder macht, was er will - ohne Rücksicht auf die ganze Gruppe. Wenn sich in der Gruppe jemand extrem unvernünftig, ja gefährdend benimmt, dann sagt man nicht der Gruppe, dass sie das aushalten muss. Der hat damit aufzuhören oder fliegt aus der Gruppe.
(36) Moritzo · 23. Oktober um 16:21
@36: Daran habe ich auch grade gedacht. Muss um 17:00 sowieso in den Homeoffice gehen und da kann ich nicht mehr mit dir diskutieren. Vieleicht so gegen 23:00, wenn meine Arbeit schläft.
(35) k50369 · 23. Oktober um 16:13
Ist ja echt wunderbar, wie wir keinen Bock haben miteinander zu diskutieren.
(34) Moritzo · 23. Oktober um 16:07
@32: Das Fach Soziologie hatte ich in der Ausbildung zum Erzieher gehabt und mit der Note 1 abgeschlossen. Insofern brauche ich keine Erklärungen dazu. Ich habe aber auch gelernt, dass es nicht gut ist, diese Gruppen unter Druck zu setzen, sie zu diskriminieren oder gar als Schuldige für politisches oder Gesellschaftliches Versagen hin zu stellen.
(33) Moritzo · 23. Oktober um 15:57
@31: Ich trage auch eine Schutzweste, falls du damit die Doppelte Impfung meinst. Und ja, ich bin schon die ganze Zeit soldarisch mit Bevölkerungsgruppen, die ständig für irgendwas als "schuldige" herhalten müssen. Das war auch schon vor Corona so. Deshalb gibt es auch keinen Grund "nur" wegen Corona meine Ansichten zu wechseln.
(32) k50369 · 23. Oktober um 15:50
@30 Du hast ja bereits indirekt gesagt, dass du die Wissenschaft ignorierst, aber nur weil du willst wird sich die Soziologie nicht in Luft auflösen. Ich differenziere sehr wohl und ich habe von einer bestimmten Gruppe gesprochen (Hildmann-Idioten). Wenn man sich ansieht, wie viele Leute diese Querdenker-Demos anziehen, kann man hier von einer relevanten Gruppe sprechen. Und genau das macht man in der Soziologie. Menschengruppen analysieren und in bestimmte Untergruppen einteilen. Deal with it.
(31) TheRockMan · 23. Oktober um 15:47
@28: Du erklärst dich in #12 "solidarisch mit den ungeimpften", willst also Solidarität mit der UNsolidarität üben. Wundere dich bitte nicht, wenn du für ein geistiges Kleinkind gehalten wirst. Wenn jemand ständig auf mich schießt, und ich eine schuss-sichere Weste trage, dann muss ich nicht zwingend zurückschießen, aber ich gehe garantiert auf den zu und nehme ihm die Schusswaffe weg.
(30) Moritzo · 23. Oktober um 15:43
@29: Ich verzichte auch. Ach so, Zitat: "Du hast ja nicht einmal erfasst, was ich sagen möchte" Zitat Ende. Dann schreibe doch bitte demnächst das, was du sagen möchtest und teile nicht die Menschen einfach in Schubladen auf. (Hildmann-Idioten Schublade, trotzige und geistige Kleinkinder Schublade usw...
(29) k50369 · 23. Oktober um 15:35
@28 und ich mache keine dämlichen Unterstellungen und bei mir ist auch nichts bescheuert. Genau das meine ich, du teilst aus und heulst rum sobald du ein angemessenes Echo kommt. Bist selbst schuld, wenn du so eine unnötige Schärfe in die Diskussion bringst. Und ob was völlig daneben ist: Das entscheidest du unfreiwilliger Komiker oder wie? Du hast ja nicht einmal erfasst, was ich sagen möchte und kommst mit einem Strohmannargument um die Ecke. Mit dir zu reden ist so mies billig, ich verzichte.
(28) Moritzo · 23. Oktober um 15:32
@27: Ich rede keinen Unsinn und "rumheulen", wie du es nennst, tue ich auch nicht. Ich habe dazu keinen Grund. Ich mag es zum Beispiel nicht, wenn Kleinkinder für dein geschwurbel herhalten müssen. Kinder generell sollten nicht mit dem dämlichen Verhalten von Erwachsenen verglichen werden. Deshalb ist dein Spruch, Zitat: "trotzige und geistige Kleinkinder" Zitat Ende, völlig daneben.
(27) k50369 · 23. Oktober um 15:25
@26 Warst du nicht der Typ, der für seinen Unsinn die Meinungsfreiheit beansprucht aber anfängt rumzuheulen, sobald er eine Gegenrede erfährt? Also, sieh zu wer dir antwortet. Ist halt meine Meinung, brauchst du nicht teilen und ich habe wenig Bedürfnis, das mit dir auszudiskutieren. Da gibt es angenehmere Gesprächspartner. Guten Tag.
(26) Moritzo · 23. Oktober um 15:15
Zitat: Es geht um die Menschen, die das Risiko einer Ansteckung für dich noch erhöhen weil sie Hildmann-Idioten sind. Zitat Ende. Und wieder so ein dämlicher Unterstellungsspruch. Woher weißt du das? Haben das dir diese Menschen erzählt? Und was zum Geier sind "geistige Kleinkinder"? Alleine der vergleich mit Kleinkindern ist schon bescheuert.
(25) gabrielefink · 23. Oktober um 15:13
@20 Bei uns heißt das Selbstbeteiligung. :o)
(24) k50369 · 23. Oktober um 15:08
@15 Also was mich angeht brauchst du dich nicht angegriffen fühlen. Ich unterscheide schon in trotzige und geistige Kleinkinder und Menschen, bei denen eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist. Glaub mir, von Menschen wie dir spricht hier keiner, da lehne ich mich mal aus dem Fenster. Für dich gibt es dann eine Sonderregelung mit Attest und alles ist gut. Es geht um die Menschen, die das Risiko einer Ansteckung für dich noch erhöhen weil sie Hildmann-Idioten sind.
(23) Moritzo · 23. Oktober um 15:01
@22: Ach so, hier in Deutschland nennt man das Krankenversicherung. Wie das bei euch in Österreich ist, weiß ich nicht. Und wenn es bei euch noch kein "Selbsterhalt" gibt, kannst du es ja auch dort fordern. Bei uns in Deutschland gibt es diesbezüglich auch schon viele radikale geimpfte, die das gerne für Deutschland möchten.
(22) Maru · 23. Oktober um 14:54
@21 Ein kosten Beitrag , war wohl das Wörterbuch am Werk
(21) Moritzo · 23. Oktober um 14:13
@20: Was ist denn ein Selbsterhalt?
(20) Maru · 23. Oktober um 14:01
Die Kommentare sind echt der Wahnsinn ich bin geimpft bei den verweigerten wenn sie an civid erkranken sollte ein selbsterhalt eingeführt werden vielleicht werden sie dann anders denken. Das ist meine Meinung dazu.
(19) Iceman2004_9 · 23. Oktober um 10:38
Deutschland muss sich auch was einfallen lassen
(18) wimola · 23. Oktober um 10:37
2) Dann ist es doch noch wichtiger, dass sich alle anderen impfen lassen, oder?
(17) wimola · 23. Oktober um 10:36
@15) Es gibt nur sehr, sehr wenige Erkrankungen, die eine Impfung verbieten. Darüberhinaus natürlich Erkrankungen, die ebenso schwerwiegend sind, bei denen der Erkrankte abwägen muss, welches Risiko ihm größer erscheint. Eine Infektion mit Covid 19 wäre dann aber ebenso mit einem erhöhten Risiko zu versterben verbunden. In dieser Situation ist es natürlich eine ganz persönliche Abwägung. Man kann also dann nur hoffen, nicht infiziert zu werden. Ein Lottospiel aus meiner Sicht. 2)
(16) TheRockMan · 23. Oktober um 10:26
@15: Nein, ich habe immer ausdrücklich gesagt, dass Menschen, die sich nicht impfen lassen KÖNNEN, den Herdenschutz brauchen und auch verdienen. Das sind aber keine 20 Millionen! Ob das Risiko einer Erkrankung bei dir wirklich niedriger ist, vermag ich natürlich nicht zu sagen, aber das wird dein Arzt wohl beurteilt haben.
(15) Mafalda · 23. Oktober um 10:07
@all Ich finde es schon übel, wie ihr hier über Menschen redet die sich nicht impfen lassen wollen/können. Ich gehöre dazu und zwar aus medizinischen Gründen. Für mich könnte eine Impfung schwerste Nebenwirkungen haben und im schlimmsten Fall auch tödlich verlaufen. Natürlich könnte ich das Risiko eingehen, aber das werde ich nicht tun, da das Risiko für mich bei einer Covid-Erkrankung niedriger ist. Wie es sich hier anhört, bin ich also ein menschenverachtender Schwurbler.
(14) TheRockMan · 23. Oktober um 09:01
@8: Gesundheitliche Gründe? Nein, Dummheit, Faulheit und Schwurblern folgen sind keine Krankheit. Menschenverachtend sind die Impfverweigerer, die denen, die tatsächlich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können - aktuell Kinder U12 + ein paar Tausend in Deutschland - den solidarischen Herdenschutz verweigern.
(13) MrBci · 23. Oktober um 08:12
Das würde glaube ich im Deutschland gegen das Grundgesetz verstoßen
(12) Moritzo · 23. Oktober um 08:05
Österreich droht bisher nur und gut möglich, das diese Drohung jetzt auch bequem in Deutschland ausgesprochen wird, natürlich mit dem Hinweis auf Österreich. Wer könnte so was tun? Vielleicht Lauterbach, Gassen oder Spahn? Moderne Erpressung des Staates zur Freiwilligkeit. Klasse. Nun ja, ich werde mich, sollte es tatsächlich dazu kommen, solidarisch mit den ungeimpften, auch in den Lockdown begeben. Ich hoffe, dass das dann nicht verboten wird...
(11) k50369 · 23. Oktober um 07:05
Für die Impfgegner müsste eine Infektion mit dem Virus so langsam immer attraktiver werden. Eine Impfung ist ja meist aus kindischem Trotz keine Option. Dann macht es doch so wie früher, macht Ansteck-Parties wie bei Kindern mit Masern, dann habt ihr zwar eine schwere Krankheit aber danach habt ihr es hinter euch! :D Was im letzten Jahrtausend gut war muss jetzt ja nicht schlecht sein, gelle ;-)
(10) setto · 23. Oktober um 02:14
@8 ich denke, die wenigsten Ungeimpften haben wirklich medizinische Gründe, sondern andere. Zitat meines Arztes ( der selbst impft): die , wo medizinische Gründe vorlagen wurden zuerst geimpft. Ich finde den Satz durchaus nachdenkenswert
(9) wimola · 23. Oktober um 01:13
@7) Das sehe ich ebenso. Es gibt nur sehr, sehr wenige Menschen, die sich nicht impfen lassen können (auch wenn das nur zu gerne immer als Einwand angeführt wird). Solidarität in einer Gemeinschaft sollte durchaus auch von denen gezeigt werden, die für sich nur noch eines im Köpfchen haben "persönliche Freiheit". Die endet immer da, wo die eines anderen Menschen beginnt.
(8) Bronco01 · 23. Oktober um 01:04
@7 ---- wie Menschenverachtend bist du eigentlich??? Kannst du eigentlich noch mit gutem Gewissen in den Spiegel sehen??? Wer sich nicht Impfen lässt hat auch seine Gründe dafür - gesundheitliche Gründe!!! Aber wer so wenig Verständnis für andere zeigt, wie du, der wird selbst das nicht verstehen!!!
(7) TheRockMan · 23. Oktober um 00:47
Wer jetzt noch nicht mal erstgeimpft ist, will einfach nicht. Ok, kannste ja so machen, musste nur damit leben, dass GANZ viele Leute nix mehr mit dir zu tun haben wollen. Logische Gründe fürs Nicht-Geimpft-Sein gibts nämlich NICHT. Nein, du bist NICHT wie die Juden ab 1938, denn du kannst dir frei aussuchen: Impfen oder nicht. Da steckt dich niemand inn eine Schublade, außer dir selbst. Deutschland, Samthandschuhe aus! Lockdown für Impfverweigerer!
(6) Stiltskin · 23. Oktober um 00:09
Und ergänzend: Einen Hundertprozentigen Impfschutz wird es weder bei Corona noch bei jeder anderen Erkrankung geben. Würde man aber den Kampf gegen jedwede Erreger, der besonders zu Beginn des 20. Jahrhunderts weltweit beachtete und gewürdigte Erfolge brachte, nicht durchgezogen haben, würden auch heute noch Menschen in Massen an Krankheiten sterben, die wir nur noch aus Geschichtsbüchern kennen.
(5) Dark_Devil · 23. Oktober um 00:05
"Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei knapp 230." Aber Hauptsache, die Skisaison startet pünktlich und ohne wenn und aber. Der "Rubel" von den Touristen muss ja rollen. So haben wir hier dann auch wieder was davon.
(4) Stiltskin · 23. Oktober um 00:04
Geimpfte können durchaus "ansteckend" sein, allerdings verlaufen Infektionen in aller Regel weitaus unproblematischer. Sicher, wer sich nicht impfen lassen will, sollte nicht gezwungen werden. Man kann aber nicht verlangen, dass die Geimpften bis zum St. Nimmerleinstag Solidarität mit Impverweigerern üben. Es mag auch Personen geben, die sich aus bestimmten Gründen nicht impfen lassen können. Grundsätzlich steht aber fest, dass viele Krankheiten erst durch Impfungen besiegt werden konnten.
(3) Bronco01 · 23. Oktober um 00:03
Nun, wenn sie das wirklich durchziehen, dann sollte man ja letztendlich sehen, wie viele Geimpfte im Krankenhaus landen und es wird dann wohl klar werden, dass nicht unbedingt die Ungeimpften an allem Schuld sind.
(2) setto · 23. Oktober um 00:03
"Wer weder geimpft noch genesen sei, müsse sich bei der letzten Stufe des neuen Stufenplans auf massive Ausgangsbeschränkungen einstellen, sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. " Frage, wie werden Ungeimpfte dann von Geimpften unterschieden? Sind wir wieder bei einer Kenntlichmachung??
(1) noidea-hh · 22. Oktober um 23:39
Kommentar, dass das eine Impfpflicht durch die Hintertür ist und Geimpfte doch auch ansteckend seien in 3...2...1...
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News