Berlin (dpa) - In Führungspositionen sind Ostdeutsche auch 30 Jahre nach der Einheit bundesweit unterrepräsentiert. Allerdings gilt das nicht für alle Bereiche von Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung gleichermaßen. So entspricht der Anteil der auf dem Gebiet der früheren DDR geborenen Menschen ...

Kommentare

(5) naturschonen · 26. Oktober um 21:48
Dann sollten wir die Frauenquote durch eine Ost- und eine Migrantenquote ergänzen, schon haben wir eine Lösung...bis zur Umsetzung von "Kinder an die Macht" sind wir wohl noch weit weg...
(4) Chris1986 · 26. Oktober um 17:43
Wie sehen denn die Zahlen aus, wenn man bei der Grundgesamtheit mal nur den Anteil an Akademikern nimmt anstatt alle?
(3) osterath · 26. Oktober um 16:43
@2, Marc stimmt, das ist traurig
(2) Marc · 26. Oktober um 16:16
Na, das hat doch wieder Potenzial für eine sinnlose Neiddebatte.
(1) mceyran · 26. Oktober um 15:23
Dann haben wir es ja mal schwarz auf weiß.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News