Berlin/Düsseldorf (dpa) - Um bandenmäßig organisierten Sozialleistungsbetrügern auf die Schliche zu kommen, setzt die Polizei jetzt eine Drohne ein. Wie die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten Andrej Hunko (Linke) ausführt, hat das Bundeskriminalamt (BKA) die ...

Kommentare

(10) AS1 · 25. Juli um 18:17
@6 "aber so eine Drohne ist doch laut und kann immer nur 1 Ort beobachten/dokumentieren"...be ides falsch <link> um nur mal ein Beispiel zu nennen.
(9) naturschonen · 25. Juli um 11:08
@8 bist du immer so optimistisch? Auch Beamte und Ermittler haben ihre Grenzen/Ängste....
(8) Rhein26 · 25. Juli um 10:44
Das wurde aber Zeit. Hoffentlich gehen sie auch gegen andere Clans vor.
(7) bs-alf · 25. Juli um 10:31
"...Anschaffung einer Drohne" dann geht es den organisierten Sozialleistungsbetrügern ja so richtig an den Kragen. Falls noch mehr Dronen gebraucht werden, einfach ein paar Zeitungsabos abschließen. 8)
(6) naturschonen · 25. Juli um 09:46
@4 logisch wäre, die Leute zu beobachten, aber so eine Drohne ist doch laut und kann immer nur 1 Ort beobachten/dokumentieren, ich bin da ehe @1 einer Meinung
(5) The.Frytrix · 25. Juli um 09:18
@2 nur so desintressehalber… wem haben wir das denn zu verdanken ? Ich bin leider etwas desillusioniert und weiß nichts und davon recht viel…
(4) gabrielefink · 25. Juli um 08:35
Ok, und welche Aufgabe hat jetzt bei diesen Ermittlungen die Drohne?
(3) KonsulW · 25. Juli um 08:29
Dann man viel Erfolg.
(2) maryloo · 25. Juli um 08:23
Diese Art von Sozialbetrug ist seit Jahren bekannt. Dazu gab es im Fernsehen mehrere Dokumentationen. Wen haben wir das wohl zu verdanken?
(1) MrBci · 25. Juli um 08:10
Ob das rechtlich zulässig ist?
 
Suchbegriff