Open Stage Berlin: Die Künstler der kommenden beiden Wochen

Bild: Quotenmeter

Aktuell präsentiert Schauspielerin Thelma Buabeng die Konzert- und Performance-Reihe Open Stage Berlin – Die tägliche Doris auf arte. Nun wurden die Künstler der kommenden beiden Wochen bekannt gegeben.

Die Kulturbranche ist das letzte Glied in der Corona-Kette. Seit einem Jahr fanden quasi keine Konzerte oder Aufführungen statt. Und das wird vorerst auch so bleiben. Daher nehmen die Künstler ihr Schicksal selbst in die Hand und strahlen ihre Auftritte per Livestream aus. Was anfänglich in der Pandemie häufig etwas unbeholfen via Instagram-Live-Video oder ähnlichem geschah, läuft mittlerweile wesentlich professioneller ab.

Ein Beispiel dafür ist die Konzert- und Performancereihe Open Stage Berlin – Die tägliche Doris beim Kultursender arte. Präsentiert wird das Format von Schauspielerin Thelma Buabeng. An den Start ging das Format bereits in der vergangenen Woche, nun wurden die Künstler für die kommenden beiden Woche bekannt gegeben. Darunter befinden sich etliche Highlights wie Jupiter Jones, Alice Phoebe Lou, Álvaro Soler oder Knorkator. Von Montag bis Donnerstag meldet sich Buabeng aus dem Berliner Kunst- und Kulturzentrum Reinbeckhallen und präsentiert ab 20:30 Uhr die 60- bis 90-minütigen Performances.

Mit Hilfe von Einspielern stellt sie darüber hinaus Künstler aus ganz Deutschland und Europa vor und bietet großen Kulturunternehmungen sowie unterschiedlichsten Kulturstätten eine Bühne.

Das Programm der kommenden Wochen im Überblick:

- Montag, 8. März: Magdalena Ganter, Phil Siemers, Antifuchs
- Dienstag, 9. März: Maxim, Moritz Krämer, Benno und Max
- Mittwoch, 10. März: Alvaro Soler, Lina Maly, Bodo Wartke
- Donnerstag, 11. März: Sofia Portanet, Alex Diehl, Fausto, Kelly Heelton
- Montag, 15. März: Alice Phoebe Lou, Wilhelmine, Kiezpoeten
- Dienstag, 16. März: Jupiter Jones, Woods of Birnham
- Mittwoch, 17. März: Milliarden, Anna Depenbusch
- Donnerstag, 18. März: Knorkator, Grossstadtgeflüster, Queenz of Piano, Celina Bostic

Die Livestreams sind Zuschauen weltweit auf Arte Concert sowie dem YouTube- und Facebook-Kanal von Arte Concert zugänglich und sind anschließend im Replay verfügbar.
News / Vermischtes
[quotenmeter.de] · 05.03.2021 · 13:54 Uhr
[0 Kommentare]
 

Gericht weist Klage ehemaliger Sexsklavinnen gegen Japan ab

Gericht weist Klage ehemaliger Sexsklavinnen gegen Japan ab
Seoul (dpa) - Südkoreanische Opfer der sexuellen Versklavung durch das japanische Militär im Zweiten […] (04)

Neues Audioerlebnis: Facebook führt Social Audio-Formate und -Tools ein

Audiobasierte Formate erfreuen sich auf unseren Plattformen einer immer größeren Beliebtheit. Heute […] (00)
 
 
Diese Woche
21.04.2021(Heute)
20.04.2021(Gestern)
19.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News