Moskau/Brüssel/Washington (dpa) - Der von den USA angekündigte Ausstieg aus einem Abkommen über militärische Beobachtungsflüge hat international Irritation und Sorge ausgelöst. Auch wenn man die Zweifel an der Einhaltung der Vertragsklauseln durch Russland teile, bedauere man die Ankündigung der ...

Kommentare

(11) satta · 22. Mai um 20:14
Egal ob Trump nochmal vier Jahre kriegt oder nicht, sein Amtsnachfolger ist nicht um die dutzenden Baustellen zu beneiden, die ihm dieser Wahnsinnige hinterlässt.
(10) k33620 · 22. Mai um 16:30
Baby Donald ist wieder unterwegs?
(8) Muschel · 22. Mai um 15:19
Das nächste, was mir einfällt: Och wie süß.
(7) O.Ton · 22. Mai um 15:09
WK2: Ein Treffen der Allierten war angesagt. GB und USA boten an den Pabst einzuladen, worauf Stalin entgegnete er begrüsse jedwede Unterstüzung, und fragte wieviele Divisionen hat der Pabst? Hier könnte der Grosse US-Führer ähnliches Herrn Maas fragen.
(6) BigDaddy3 · 22. Mai um 15:04
Gibt es hier auch mal sachliche Kommentare? Sicher ist es nicht gut, wenn die USA dieses Abkommen verlassen, ein Abkommen, welches aber nur von einer Seite eingehalten wird, ist auch nicht friedenssichernd. Und die USA hatten Russland ja schon mehrfach angemahnt, dieses Abkommen einzuhalten.
(5) Muschel · 22. Mai um 15:02
@4 Herr Maas gib Nr.45 ein Placebo, vllt wirkt das, das andere scheint auch zu wirken.
(4) Fan2016 · 22. Mai um 11:56
Solche Typen wie 45 haben ein Pakt mit dem Teufel und der beschützt sie. Deswegen trifft Corona ihn wohl auch nicht.
(3) slowhand · 22. Mai um 11:54
@2 Nein, ich glaube Corona findet den auch abstossend. ;-))
(2) itguru · 22. Mai um 11:09
Wird Zeit das dieser Präsident wieder verschwindet. Vielleicht schafft es ja Corona.
(1) Marc · 22. Mai um 11:05
Da ist der Elefant im Porzellanladen mal wieder aktiv...
 
Diese Woche
01.06.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News