Online-Supermarkt Picnic kommt nach Münster

Der Online-Supermarkt Picnic erweitert sein Liefergebiet: Demnächst haben auch Münsteraner die Möglichkeit bei Picnic aus einem vollen Supermarkt-Sortiment mit knapp 10.000 Produkten zu günstigsten Preisen zu wählen und sich ihre Einkäufe gratis nach Hause liefern zu lassen. Von dem Picnic-Hub in Münster-Loddenheide sollen zum Start 10 Picnic Elektro-Vans und 25 Runner für insgesamt rund 105.000 Haushalte in Münster, Hiltrup und Wolbeck bereit stehen. Eine Anmeldung ist ab sofort über die Picnic-App möglich. Viele Haushalte stehen bereits auf der Warteliste in Münster.

Picnic ging 2018 an den Start, mit dem Ziel die Lieferung von Lebensmitteln einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen. Picnic hat dafür ein effizientes System entwickelt, das auf teure Läden verzichtet, Lebensmittelabfälle reduziert und unnötige Verkehrswege einspart. Diese Einsparungen ermöglichen Kostenvorteile für die Verbraucher. Picnic-Kunden zahlen keine Liefergebühr und erhalten die gleichen günstigen Preise wie bei stationären Discountern. Um den günstigsten Preis zu garantieren, vergleicht ein internes Team aus Pricing Analysten über 30.000 Produktpreise der größten Supermärkte und Discounter. Ein Analysetool erkennt dabei Preisänderungen und passt automatisch den Picnic-Preis an den günstigsten Preis im Markt an.

Das Engagement der Stadt Münster für umweltfreundliche Mobilitätskonzepte steht im Einklang mit der Philosophie von Picnic: Picnic hat speziell für die Auslieferung von Lebensmitteln Elektro-Vans entwickelt. Die Elektro-Vans sind 1,35m schmal konstruiert, um den Verkehr in Gemeinden nicht zu belasten. Picnics Konzept beruht außerdem auf dem modernen Milchmannprinzip: Wie früher die Milchmänner, fahren die Picnic-Runner, wie die freundlichen Zustellerinnen und Zusteller bei Picnic genannt werden, nach festen Routen in eine Nachbarschaft und beliefern dort alle Kunden nacheinander. Durch diese effiziente Bündelung wird das Verkehrsaufkommen in einer Stadt nachhaltig reduziert. In den letzten zwei Jahren haben Picnic-Kunden so über 230 Tonnen CO2 eingespart.

„Münster wird eine Premiere für uns“, sagt Frederic Knaudt aus dem Gründerteam von Picnic in Deutschland. „Wir eröffnen hier den ersten Standort außerhalb der Rhein-Ruhr-Region, wo wir schon vielen zufriedenen Kunden die Wocheneinkäufe gratis nach Hause liefern. Gemeinsam mit den Kunden in Münster wollen wir das Angebot speziell an den Bedarf in der Region anpassen. Wir freuen uns, dass es bald losgeht.“

Die Wirtschaftsförderung Münster GmbH hat Picnic die Immobilie erfolgreich vermittelt, im Genehmigungsprozess begleitet und Türen zu potenziellen Kooperationspartnern eröffnet.

IT / Onlinehandel allgemein / Analysten / App
[onlinemarktplatz.de] · 17.10.2020 · 09:49 Uhr
[1 Kommentar]
 

Trump bricht TV-Interview mit CBS ab und droht

Donald Trump
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat ein TV-Interview laut dem Sender CBS vorzeitig […] (18)

Deutscher Schuhfachhandel leidet weiter unter zunehmendem Strukturwandel

Der neue Branchenbericht Schuhe des IFH KÖLN zeigt: Der Umsatzverlust des stationären Schuhfachhandels ist […] (05)
 
 
Diese Woche
21.10.2020(Heute)
20.10.2020(Gestern)
19.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News