Olympic Council of Asia und Tencent vereinbaren strategische Zusammenarbeit für die Entwicklung des Esports

Der Olympic Council of Asia (OCA) und der Asiatische Verband für elektronische Sportarten (AESF) veranstalteten am 20. Januar 2022 eine Asiatische Konferenz zur Entwicklung elektronischer Sportarten und eine feierliche Unterzeichnung einer Absichtserklärung unter dem Motto „Blooming in Asia“, um die Entwicklung der esports-Industrie in Asien zu fördern.

Der Generaldirektor der OCA, Husain A. H. Z. AI-Musallam, der Präsident der AESF, Kenneth Fok, der Senior Vice President von Tencent, Steven Ma, der Generaldirektor der AESF, Sebastian Lau, der COO der AESF, Steve Kim, und der Vizepräsident von Tencent Games und General Manager von Tencent E-Sports, Mars Hou, nahmen an dem Online-Treffen teil. ©Tencent 2022

Die Gäste führten einen ausführlichen Meinungsaustausch über Themen wie „die künftige Entwicklung von Sport und E-Sport in Asien“ und „die Förderung der Entwicklung des Sports in Asien“. Sie kündigten auch die strategische Zusammenarbeit zwischen OCA und Tencent sowie zwischen AESF und Tencent E-Sports und die Pläne für die Road to Asian Games (RDAG) an.

Husain, Generaldirektor der OCA, erklärte, die Organisation freue sich, eine strategische Zusammenarbeit mit Tencent aufzubauen. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass Tencents Technologie und Innovation der OCA und der AESF helfen werden, neue Möglichkeiten für die esports-Industrie in Asien zu schaffen.

Steven Ma, Senior Vice President von Tencent, erwähnte, dass Tencent die OCA weiterhin bei der Förderung der Entwicklung des Sports und des esports in Asien für eine lange Zeit unterstützen wird, sowie bei der Vorbereitung und Erleichterung des esports bei den kommenden 19. Er versprach, dass Tencent mit asiatischen Ländern zusammenarbeiten werde, um gemeinsam eine esports-Kultur mit asiatischen Merkmalen zu schaffen und den Wohlstand und die Entwicklung der esports-Industrie in Asien und auf der ganzen Welt zu fördern.

Nach der Unterzeichnung des Abkommens diskutierten beide Seiten über die positiven Werte, die der Esport mit sich bringt, und die standardisierte Entwicklung der Esport-Branche in Asien.

©Tencent 2022

Kenneth Fok, Präsident der Asian Electronic Sports Federation, informierte über die RDAG, die offizielle asienweite esports-Veranstaltung, die gemeinsam von der OCA und der AESF ins Leben gerufen wurde, und kündigte ihren umfassenden Beitrag zu den esports-Programmen Asian Games Hangzhou 2022 an. In Zukunft wird die AESF die Zusammenarbeit mit Tencent E-Sports in den Bereichen internationale Veranstaltungen, Kultur, Talente und gemeinsame Förderung der Gesamtentwicklung des esports in Asien fortsetzen.

Mars Hou, Vizepräsident von Tencent Games und General Manager von Tencent E-Sports, sagte, dass Tencent E-Sports keine Mühen scheuen wird, um die AESF zu unterstützen, indem es aktiv Erfahrungen mit der Organisation von ausgereiften Veranstaltungen teilt, Schulungen für Spieler und Praktiker anbietet, den Austausch von Wettkampfsportarten in Asien sowie den kulturellen Austausch zwischen verschiedenen Nationalitäten und Regionen gemeinsam fördert.

Anschließend informierten Steve Kim, Chief Operations Officer der AESF, und Sebastian Lau, Generaldirektor der AESF, über die RDAG-Kampagne und betonten, dass dies der Beginn eines standardisierten Systems für esports-Veranstaltungen in Asien sein wird und dass die RDAG als neue Plattform zum Lernen, Teilen und Austauschen für die Beteiligten dienen wird.

IT / Onlinehandel allgemein / Innovation / Konferenz / Technologie / Verband
[onlinemarktplatz.de] · 22.01.2022 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]
 
Finale This Is Us-Staffel startet im Juni bei Disney+ und Prime Video
Bild: Quotenmeter Im deutschen Fernsehen gelang der US-Serie This Is Us – Das ist das Leben kein […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News