Schwedt/Oder (dpa) - Gut neun Monate nach dem russischen Angriff auf die Ukraine macht die Europäische Union ernst. Ab heute soll schrittweise ein Öl-Embargo gegen Russland greifen. Zugleich haben die EU und ihre G7-Partner einen Ölpreisdeckel beschlossen: Sie wollen Russland vorgeben, zu welchem ...

Kommentare

(5) Han.Scha · 04. Dezember 2022
Zur Darstellung der Rolle der Türkei: <link>
(4) Han.Scha · 04. Dezember 2022
Ein interessanter Artikel, nur fehlen Hinweise auf die Ölversorgung der zur EU gehörenden Länder Tschechien und Ungarn.
(3) Pontius · 03. Dezember 2022
@2 Nö, die verramschen ihr Öl lieber mit deutlichen Preisnachlässen nach China oder Indien - natürlich werden sie noch nach Europa handeln, wenn deren Preis höher ist. Mag sein, dass es bei Preisgleichstand dann schlecht für Europa aussieht - bis dahin sind sie in Russland immer noch Kapitalisten...
(2) Wasweissdennich · 03. Dezember 2022
@1 würde mich wundern, die werden sich das ganz offen nicht bieten lassen
(1) burghause · 03. Dezember 2022
Interessante Idee, aber Russland wird versuchen, den Deckel "unter der Hand" zu umgehen,
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News