Österreichische Schweinegrippe-Patientin bringt Kind zur Welt

Wien (dts) - Eine mit dem H1N1-Virus infizierte, schwangere Österreicherin hat auf der Intensivstation eines Wiener Krankenhauses ihr Kind zur Welt gebracht. Wie die österreichische Tageszeitung "Kurier" berichtet, sei das Kind bereits in der 24. oder 25. Schwangerschaftswoche infolge einer Spontangeburt zur Welt gekommen. Das Kind schwebe in Lebensgefahr, die Ursache ist jedoch nicht näher benannt worden. Auch ein derart früher Geburtstermin kann für den Gesundheitszustand des Babys verantwortlich sein. Die Frau war bereits seit etwa einer Woche in dem Krankenhaus behandelt worden.
Österreich / Gesundheit / Schweinegrippe
07.11.2009 · 13:01 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙