München/Berlin (dpa) - Viel Wind und Sonnenschein in der ersten Jahreshälfte haben die Erzeugung von Ökostrom in Deutschland auf ein Rekordhoch getrieben. Strom aus erneuerbaren Energien deckte nach Angaben der Experten von Agora Energiewende gut 50 Prozent des Verbrauchs. Die Kombination aus ...

Kommentare

(6) frank61860 · 27. Juni um 21:56
@1) Wieso? Hätte dann weniger die Sonne geschienen und weniger Wind geweht?
(5) Brisco82 · 27. Juni um 21:17
Auf der einen Seite freue ich mich, auf der anderen Seite ärgere ich mich darüber, da dadurch die EEG-Umlage um ca. 5 Cent steigen wird.
(4) Mehlwurmle · 27. Juni um 16:46
Aber für eine verlässliche Energieversorgung sind Wind und Sonne nunmal kein Garant, da müssen Speichermöglichkeiten her.
(3) k33620 · 27. Juni um 09:37
Sehr gut.
(2) Shanica · 27. Juni um 07:18
Endlich mal erfreuliche Nachrichten.
(1) flapper · 27. Juni um 06:21
ohne die Krise sähe es anders aus
 
Diese Woche
15.07.2020(Heute)
14.07.2020(Gestern)
13.07.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News