NRW: Zuchtbulle geht auf Besitzer und Begleiter los

Witten/Bochum (dts) - Im nordrhein-westfälischen Witten nahe Bochum hat am gestrigen Sonntag ein Zuchtbulle seinen Besitzer und dessen Begleiter angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich die beiden 45- und 32-jährigen Männer hinter einigen auf der Weide liegenden Baumstämmen in Sicherheit bringen können. Nachdem das Tier bereits 15 Pfosten des Weidezauns aus dem Boden gerissen hatte, drohte es jedoch auf die Straße zu laufen und dort auf Passanten und Autos loszugehen. Ein Jäger, der zusammen mit der Polizei alarmiert worden war, konnte den Bullen erschießen.
DEU / NRW / Tiere / Kurioses
02.11.2009 · 10:34 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙