NRW-SPD fordert kostenfreie Massentests im Kreis Gütersloh

Düsseldorf (dts) - Der Chef der SPD-Landtagsfraktion in NRW, Thomas Kutschaty, hat das Unternehmen Tönnies und die Landesregierung scharf kritisiert. "Es ist unglaublich, dass jetzt Kinder und Eltern für diese Verfehlungen büßen müssen", sagte der SPD-Politiker der "Rheinischen Post". Kitas und Schulen zu schließen, weil bei Tönnies "unhaltbare Zustände" herrschten, zeige, dass die Landesregierung viel zu lange weggeschaut habe.

Den Preis zahlten die Kinder. "Ich erwarte jetzt, dass im Kreis umfangreich und engmaschig getestet wird - und zwar kostenlos für jeden, der auch nur im entferntesten Kontakt hatte." Da gehe es um Stunden. Kutschaty forderte zudem weitere Maßnahmen für den Fall, dass die Zahl der Infizierten deutlich steige. "Sollte der Wert von 50 Neuinfizierten innerhalb von einer Woche pro 100.000 Einwohner überschritten werden, muss Herr Laschet mir erklären, warum es keinen Lockdown gibt. Denn er hat diese Regelung mit Frau Merkel vereinbart."
Politik / DEU / NRW / Unternehmen / Nahrungsmittel / Gesundheit
19.06.2020 · 07:13 Uhr
[1 Kommentar]
 

Mutter und Sohn weiter vermisst - Suche auch im Ausland

Polizei NRW
Meckenheim (dpa) - Nach einer mutmaßlichen Entführung in Meckenheim bei Bonn sucht die Polizei weiter nach […] (05)

Blood Bowl 3 – Lernt die Elfenunion kennen!

NACON und Cyanide Studio kündigen das dritte spielbare Team der noch bis zum 13. Juni laufenden Beta von […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News