NRW-Ministerpräsident verbringt Osterfeiertage zu Hause

Düsseldorf (dts) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will die bevorstehenden Osterfeiertage in den eigenen vier Wänden verbringen. Auf die Frage, wo er Ostern feiere, sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochausgabe): "Zu Hause." Es werde sicherlich für viele Menschen "eine ganz außergewöhnliche Erfahrung, nicht zur Ostermesse in die Kirche oder ans Osterfeuer gehen zu können", so der CDU-Politiker weiter.

"Das fällt uns allen nicht leicht. Aber wir müssen Kontakte so gut es geht vermeiden, um die Verbreitung des Virus einzudämmen", so der nordrhein-westfälische Ministerpräsident. Seinen Sommerurlaub am Bodensee habe er bereits vor der Krise gebucht. Er hoffe natürlich, diesen auch antreten zu können. "Wann mit einer Normalisierung auf dem Tourismussektor zu rechnen ist, kann allerdings derzeit niemand seriös vorhersagen. Große Fernreisen in die Welt würde ich derzeit nicht planen", sagte Laschet dem "Kölner Stadt-Anzeiger".
Politik / DEU / NRW / Reise
07.04.2020 · 22:28 Uhr
[0 Kommentare]
 

EU-Kommission: 750 Milliarden Euro für Wiederaufbauprogramm

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen
Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen will in der Corona-Krise 750 Milliarden Euro für […] (10)

Billie Eilish schlägt zurück

Billie Eilish
(BANG) - Billie Eilish spricht sich in einem neuen Kurzfilm gegen Bodyshaming aus. Der 18-jährige Shooting […] (00)
 
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News