Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9609 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen des RKI von Dienstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 12.45 Uhr wiedergeben. Allerdings waren die Corona-Daten für ...

Kommentare

(3) thrasea · 20. April um 16:06
Das erklärt, warum die Zahl der Neuinfektionen heute Morgen zunächst leicht zu sinken schien. Das wäre aber auch zu schön gewesen. Schade. Morgen werden wir mit den Nachmeldungen wieder realistische Zahlen sehen.
(2) Moritzo · 20. April um 16:03
Es war noch nie möglich diese Zahlen in NRW und anderswo täglich, pünktlich und vollständig zu liefern. Es fehlt an Geld und auch an Personal. Das kann man auch nach über einem Jahr nicht schaffen/erwarten. Ist ja auch nicht so wichtig. Es gibt ja Hahnenkämpfe, Debatten, in denen Debattiert wird, was wichtig ist. Und solange diese täglichen Zahlen nicht wichtig sind, solange können Teile des Volkes auch nicht verstehen, was zählt. Ach ja, Wirtschaft, Geld und Unvernunft zählen mehr. Immer.
(1) Platon999 · 20. April um 15:31
Dafür haben wir ja jetzt einen digital versierten Kanzlerkandidaten am Start. Für den ist das Internet wirklich Neuland! Auf das die Faxgeräte in den Gesundheitsämtern von NRW noch lange ihren Dienst verrichten mögen!
 
Suchbegriff