NRW-Innenminister kritisiert Corona-Proteste

Düsseldorf (dts) - Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat den Teilnehmer-Kreis der Corona-Proteste kritisiert. Dieser sei ein "sehr gefährlicher Mix", sagte Reul der "Bild" (Montagausgabe). Ihr Ziel sei es, "den Staat in Schwierigkeiten zu bringen, schlechtzureden, Misstrauen zu säen, von Verschwörung zu fabulieren und den Leuten einzureden, dass dahinter irgendwo eine gigantisch große Weltverschwörung steckt".

In diesem Zusammenhang appellierte Reul an die Menschen in Deutschland, nicht an den aktuellen Corona-Protesten teilzunehmen. "Ich kann jedem, der ein berechtigtes Anliegen hat, nur raten, da nicht hinzugehen. Meidet diese Veranstaltung, geht da nicht hin, unterstützt mit eurer Anwesenheit nicht die Verrückten", so Reul. Zugleich müsse die Politik aktiv das Gespräch anbieten. "Ich finde richtig ist, dass wir uns um die Vernünftigen kümmern müssen."
Politik / DEU / NRW / Gesundheit / Gesellschaft
17.05.2020 · 18:10 Uhr
[10 Kommentare]
 

Bundeswehr bei Afghanistan-Abzug im Zeitplan

Abzug
Berlin (dpa) - Die Bundeswehr ist beim Abzug aus Afghanistan im Zeitplan. «Schon jetzt haben die […] (02)

Sat.1: Clipshow leidet und Genial daneben stürzt völlig ab

Auch ProSieben kam mit Transformers 3 nicht gegen die Fußballkonkurrenz an. Erst nach dem Abpfiff ging es […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News