Ankara (dpa) - Die USA und die Türkei haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Die Türkei werde ihren Militäreinsatz gegen die Kurdenmilizen 120 Stunden lang stoppen, sagte US-Vizepräsident Mike Pence in Ankara am Abend. Ziel sei, dass die Kämpfer der YPG-Miliz abziehen können. Diese ...

Kommentare

(7) O.Ton · 18. Oktober um 10:27
@6: Warum? Warum hat Ukraine 2014 kampflos Krim aufgegeben? Türkische Armee ist derart überlegen. Unrecht des kräftigeren ist im Vormarsch.
(6) Mehlwurmle · 18. Oktober um 09:27
Ob der Plan aufgeht, würde ich bezweifeln. Warum sollten die Kurden kampflos ihr Gebiet räumen?
(5) O.Ton · 17. Oktober um 22:48
@2 Vor allem, was ist mit Europa? Nur Zuschauer- und Bezahlerrolle?
(4) Pontius · 17. Oktober um 21:09
@3 Na die ganzen syrischen Flütlinge, welche die Türkei in diesen "sicheren" Grenzstreifen aus dem eigenen Land abschieben wird.
(3) gabrielefink · 17. Oktober um 21:06
Und wer wird sich dann in diesem Gebiet um den IS kümmern?
(2) Marc · 17. Oktober um 20:50
Naja...und was ist mit Syrien und Russland?! Mal wieder nur was Halbgares...aber war ja nicht anders zu erwarten von den beiden.
(1) flapper · 17. Oktober um 20:49
müssen wir die 5 Tage abwarten um zu sehen ob es was gebracht hat
 
Diese Woche
14.11.2019(Heute)
13.11.2019(Gestern)
12.11.2019(Di)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News