Berlin (dpa) - Ein ungeordneter Brexit könnte nach neuen Berechnungen die Arbeitsplätze von 100.000 Menschen in Deutschland gefährden. Das ergab eine Simulation von Wissenschaftlern des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, über ...

Kommentare

(8) LordRoscommon · 12. Februar um 19:00
@7: Für uns "Rest-EU" kann das egal sein, denn wir sind immer noch 27 Staaten, 440 Millionen Bürger. Und es wollen immer noch Länder mit Millionen Bürgern in die EU REIN. Das UK ist nach dem Brexit NICHTS mehr.
(7) O.Ton · 12. Februar um 18:57
@1: Mag es sein, daß No-Deal-Brexit nix gutes tun würde?
(6) LordRoscommon · 12. Februar um 18:56
- 3 - Uns Kontinentaleuropäern bleibt nur die Hoffnung, dass die UK-Jugend MASSIV rebelliert und die alten Nationalisten, die immer noch dem untergegangenen Empire nachtrauern, in dessen Nostalgie schwelgen, endlich die rote Karte zeigen. Die Vergangenheit hat noch nie über die Zukunft gesiegt, egal wie die Vergangenheit sich angestrengt hat.
(5) LordRoscommon · 12. Februar um 18:54
- 2 - Diese Zerstrittenheit wird zu Unruhen führen. Am Ende wird entweder der Zerfall des UK stehen, oder aber die Rückkehr des UK in die EU mit garantiert anderem Führungspersonal als heute. Die partei der alten Säcke hat ausgedient. Die UK-Jugend hat die Vorzüge der EU kennen und lieben gelernt. Sie sind beim Brexit-Votum nicht hingegangen, weil sie sich einfach nicht vorstellen konnten, dass dieser Quatsch tatsächlich eine Mehrheit kriegen könnte. Jetzt haben sie ihren Irrtum eingesehen. -3-
(4) LordRoscommon · 12. Februar um 18:50
Die Briten haben sich mit ihrem Brexit-Votum nunächst mal selber kräftig ins Knie geschossen. Das muss klar sein. Wer das Spielfeld verlässt, spielt nicht mehr mit. Das ist auf jedem Spielfeld so. Die harte Grenze zwischen Irland und Nordirland ist ärgerlich, aber ok, dann ist das eben so. Das UK ist mit seiner Zerstrittenheit zwischen Schottland & Nordirland vs. England & Wales - und da ist in England die City of London ja noch ausgenommen - überhaupt nicht überlebensfähig. - 2 -
(3) UweGernsheim · 10. Februar um 20:50
@1: keine Ahnung. Aber die Veröffentlichung solcher Studien entsprächen wohl nicht der gewünschten politischen Meinung und wären bestimmt auch nicht so schön negativ als Schlagzeile.
(2) flapper · 10. Februar um 17:05
es gibt viele Firmen, die ihre Sitze in England abbauen - Stellen verlagern etc.
(1) gabrielefink · 10. Februar um 14:03
Gibt es auch eine Studie wieviele neue Jobs dadurch entstehen würden?
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
Sammler Tauschbörse
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×