London (dts) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Großbritannien ist am Sonntag den elften Tag in Folge niedriger gewesen als eine Woche zuvor. Das geht aus Daten hervor, die die Gesundheitsbehörden am späten Nachmittag veröffentlichten. Demnach gab es 24.470 neue Fälle binnen 24 Stunden und ...

Kommentare

(3) LordRoscommon · 02. August um 01:12
Klar geht die Infektionsrate zurück, wenn eine Million Briten in Quarantäne sitzen. Dass es überhaupt erst zu der Million in Quarantäne kommen musste, ist Johnsons völlig bescheuertem "Freedom Day" zu verdanken, den er ja selbst schon in Quarantäne "feierte". Der Kerl ist ein kompletter Vollidiot, seine Wähler geistig minderbemittelt. Sein Inselvolk ist bar jeder Zivilisation und gehört aus der Weltgemeinschaft ausgeschlossen. Natürlich gehört jedem vernünftigen Insulaner Asyl gewährt.
(2) michifritscher · 01. August um 19:50
Naja, es wurden mittlerweile über eine Million Menschen per App in Quarantäne geschickt, weil sie Kontakt zu nem Infizierten hatten - auch Geimpfte. Dass da die Zahlen massiv runtergehen ist logisch, die Auswirkungen auf das tägliche Leben sind aber auch heftig - viele Branchen kriegen mittlerweile die Arbeit nicht mehr hin. Das "Wir lassen alle Maßnahmen fallen" ist Augenwischerei.
(1) raha06 · 01. August um 18:42
Hm, merkwürdig. Des Merkens würdig.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News