Viren befallen so zu ziemlich alles, was lebt, und darin sind sie wirklich pardonlos. Sie machen sich genauso ber Säugetiere her wie über Wirbellose, Pflanzen und Pilze aller Art. Sogar Bakterien sind vor ihnen nicht sicher. Fressfeinde haben sie keine, so dachte man bislang. Aber an dieser Stelle ...

Kommentare

(9) 17August · 19. Oktober um 10:43
mal abwarten, das Wesentlich steckt meistens im Detail
(8) Tango848 · 19. Oktober um 01:10
@7 Interessante Überlegung und guter Input.
(7) Troll · 18. Oktober um 12:53
Das Einzelne Zellen wie Bakterien Viren phagozytieren (um mal nicht die doch eher laienhafte Bezeichnung "fressen" zu verwenden). Ist ja nichts neues. Entscheidend ist jedoch, ob die Viren dadurch unschädlich gemacht werden oder ob sie nicht gerade so erst eine geeignete Wirtszelle gefunden haben, in der sie sich entweder vermehren können oder zumindest solange verwelen, bis die Zelle stirbt und sich die Membran auflöst
(6) Huckleberry · 17. Oktober um 22:44
@4...das ist doch letztendlich DIE Kardinalsfrage!
(5) BOOTBOSS · 17. Oktober um 17:11
Wieder mal neueste Neuigkeiten, von Mitte September. Um irgendwas zu schrieben, zititert man alte Meldungen
(4) LordRoscommon · 17. Oktober um 17:01
@1,3: Sehe ich als problematisch an. Wie reagiert der menschliche Körper auf diese Lebewesen?
(3) SchwarzesLuder · 17. Oktober um 16:52
Könnte man doch gegen Corona Einsetzen oder geht das nicht?
(2) Marc · 17. Oktober um 16:34
Leider wird es noch Jahre dauern, bis die Forschung das zur Bekämpfung von Krankheiten einsetzen kann.
(1) Monika1954 · 17. Oktober um 16:23
Daraus könnte sich ein neuer Ansatz zur Behandlung von Viruserkrankungen ergeben.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News