Neuer Zuschauerrekord für Game of Thrones in den USA

Die erste Folge der finalen Staffel feierte am Sonntagabend bei HBO Premiere. Die neue Folge setzte einen neuen Maßstab auf allen Plattformen zusammen.

Die ersten Zahlen zum Auftakt der finalen Game of Thrones-Staffel sind da. Plattformübergreifend (lineares TV, HBO Go und HBO NOW) erreichte die neue Folge „Winterfell“ mit 17,4 Millionen Zuschauern einen neuen Reichweitenrekord. Bisher hielt diesen das Finale der siebten Staffel mit 16,9 Millionen. Im linearen TV schrammte die Auftaktepisode mit 11,8 Millionen Zuschauern nur ganz knapp an einem neuen Rekord bei HBO vorbei. Diesen behält weiterhin die finale Folge der siebten Staffel mit 12,1 Millionen Zusehern.

Um 21 Uhr amerikanischer Zeit schalteten allerdings deutlich mehr Zuschauer ein, als noch vor knapp zwei Jahren zum Auftakt der siebten Staffel. Damals waren es 10,1 Millionen Fans, die sich an die TV-Geräte stürzten und damit 1,7 Millionen weniger als im Jahr 2019. Gut möglich, dass die finalen fünf Folgen also auch hier noch den Rekord knacken werden. HBO zeigte sich jedenfalls begeistert und sprachen von der höchsten Streamingaktivität in einer Nacht bei den Servicen von HBO.

Am 14. April startete die finale Staffel von Game of Thrones in den USA. In Deutschland stehen die neuen Folgen immer parallel zur US-Ausstrahlung in der Nacht von Sonntag auf Montag bei den Streamingdiensten von Sky zur Verfügung. Am Montagabend ist die neuste Folge dann auch im linearen TV bei Sky Atlantic HD zu finden. Nach der Auftaktepisode werden wöchentlich noch fünf weitere Ausgaben folgen, bis die Serie dann endgültig zu einem Ende gebracht wird.
Quoten / Täglich aktuell / US-Quoten
15.04.2019 · 22:34 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News