Neuer ZDF-Film Wahrheit oder Lüge schwächer als gewöhnlich

Den Tagessieg sicherte sich der Sender dennoch mit dem neuen Thriller von Lars Becker.

Der Thriller bescherte dem öffentlich-rechtlichen Sender am Montagabend ab 20.15 Uhr einen hohen Marktanteil von 18,0 Prozent. 5,59 Millionen Menschen schauten somit in den neuen Film von Lars Becker rein. Auch bei der jüngeren Zuschauergruppe sorgte der Film über die Anwältin Annabelle Martinelli, die zwei mutmaßliche Vergewaltiger verteidigen soll, für starke Quoten. 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige fuhren zur Primetime einen Marktanteil von 7,9 Prozent ein.

Auch wenn sich der Thriller so den Tagessieg sicherte, liefen die Filme in den beiden vorherigen Wochen doch um einiges stärker. In diesem Jahr muss sich der neue ZDF-Film also mit dem vorletzten Rang auf diesem Sendeplatz – knapp vor Die verlorene Tochter – zufriedengeben. Bei der jüngeren Zuschauerschaft erzielte man sogar gemeinsam mit ebendieser ersten Folge der ZDF-Miniserie die niedrigsten Quoten bisher im Jahr 2020.

Für das heute journal im Anschluss ab 21.45 Uhr ging die Reichweite auf 14,4 Prozent zurück. Somit interessierten sich noch 3,96 Millionen Menschen für das aktuelle Weltgeschehen. Bei den 0,58 Millionen jüngeren Fernsehzuschauern kam der Sender weiterhin auf starke 7,6 Prozent Marktanteil. Die Free-TV-Premiere des Thrillers Im Visier des Killers lief erfolgreich und lockte weiterhin 2,58 Millionen Filmfans sowie 0,36 Millionen der Jüngeren. Die Quoten steigerten sich somit sogar noch leicht auf 14,7 beziehungsweise 7,7 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
18.02.2020 · 07:50 Uhr
[0 Kommentare]
 

Beschränkungen gegen die Corona-Pandemie infrage gestellt

Einschränkungen
Berlin (dpa) - Opfert die Bundesregierung mit ihren Kontaktbeschränkungen und anderen Maßnahmen zur […] (16)

Apple wird 44 Jahre alt

Am 1. April 1976 wurde die Apple Computer Company von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne mit […] (02)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News