Tokio (dpa) - Das Krisentreffen der Olympia-Macher in der futuristischen Sportzentrale Tokios dauerte keine zwei Stunden, ehe die Tausenden Athletinnen und Athleten wieder Planungssicherheit hatten. Die wegen der Corona-Pandemie ins nächste Jahr verlegten Olympischen Spiele werden vom 23. Juli bis ...

Kommentare

(5) Kluex · 21. April um 06:44
@4 ganz deiner Meinung
(4) Troll · 21. April um 00:46
@1 Ich habe die olympischen Spiele bisher schon noch so erlebt, daß bei den Atlethen der Sport im Fordergrund geht und man mitfiebert, möglichst viele Medaillien für sein Land zu holen und sich die länder so auf sportlicher Ebene messen. Der Kommert begleitet die Veranstaldung zwar, aber dadurch tritt der Sport nicht in den Hintergrund. Von einer Showveranstaltung würde ich reden, wenn alles inszeniert wäre, also jetzt schon feststünde, wie die Wettkämpfe ausgehen (also bei Sport nach Drehbuch).
(3) Pit2000 · 30. März um 23:17
das ist zur Zeit auch furchtbar wichtig ... :-(
(2) Kluex · 30. März um 21:09
Wird auch 2021 spannend werden :)
(1) 17August · 30. März um 19:08
Solche reinen Showveranstaltungen werden ohne mein Intersse stattfinden! Kommerz statt Sport; ohne mich!
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News