London (dpa) - Im Rennen um das Amt des konservativen Parteichefs und künftigen Premierministers hat der britische Ex-Außenminister Boris Johnson einen weiteren großen Erfolg errungen. Johnson erhielt am Dienstag 126 der 313 Stimmen aus der Tory-Fraktion und zieht damit als haushoher Favorit in die ...

Kommentare

(4) LordRoscommon · 19. Juni um 00:20
@3: Ich halte Johnson für verrückt genug, den No-Deal-Brexit tatsächlich durchzuziehen. Er wird dafür auch seine Jubelanten finden. Die werden sich aber wundern, wenn sie die Folgen spüren. Und anstelle der EU wäre ich da knallhart.
(3) Dackelmann · 18. Juni um 23:33
Dieser Johnson ist nur ein Dummschwätzer wie alle diese Brexit Spinner ( Grosse Klappe und wenn es drauf ankommt rückzug antreten. )
(2) Clodilde · 18. Juni um 22:04
bei Johnson wird es wohl dann eher ein NO-DEAL
(1) Muschel · 18. Juni um 13:03
Ich wäre dafür, dass einer der Haupthetzer, also Johnson es wird. Er ist ein Feigling. Ich vermute, dass er einen Rückzieher machen wird, falls er gewählt werden sollte.
 
Diese Woche
21.08.2019(Heute)
20.08.2019(Gestern)
19.08.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News