Am gestrigen Dienstag kündigte Apple einen neuen 27 Zoll iMac mit bis zu 128 GB RAM, 1080p Webcam, True Tone, einem schnellen Intel Core Prozessor der zehnten Generation und AMD Grafikkarte an. Der neue Rechner ist ab sofort über Apples Onlineshop zu einem Einstiegspreis von 1.799 US-Dollar ...

Kommentare

(7) upi · 07. August um 19:10
@6 Aeh, Sorry mein Fehler. Brauch wohl langsam eine Brille. Mein Punkt ist nur, dass die Startkonfigurationen eher knapp bemessen sind. Der Rest ist überteuert. Ich schreibe diese Zeilen an einem alten iMac (Late 2008), in dem ich vor ein paar Jahren eine 512GB SSD einbauen liess. Läuft noch. Auch im Homeoffice. Dien neuen iMacs erzeugen bei mir leider kein WoW Effekt. Hoffe ich halte noch bis zu den ARM Macs durch.
(6) Pontius · 07. August um 18:42
@5 Ich habe nur die 8 TB aus dem Newstext übernommen, die 3 gehört zum Zitieren deines Posts.
(5) upi · 07. August um 18:40
@4: Wo denn 3TB. Das Einstiegsmodell 27" hat nur 256 GB. Die anderen beiden 512 GB SSD. Das erste Modell lässt sich bei der SSd gar nicht konfigurieren, das zweite Modell max 2TB und das für preiswerte 730 € extra. Nur das Spitzenmodell lässt sich bis 8 TB konfigurieren. Exakte 3TB hat keins der Modelle im DEUTSCHEN Apple Store.
(4) Pontius · 07. August um 14:21
@3 8 TB sind dir zu wenig Platz? Daten kann man dann auch extern speichern.
(3) upi · 07. August um 12:05
zu teuer und zu wenig SSD
(2) Rufus2018 · 06. August um 22:02
Viel zu teuer. In Zukunft will Apple ja selbst Cpu´s auf Arm Basis einsetzen.
(1) Pontius · 05. August um 17:17
Ganz schön teuer. Klar kostet das Display nicht wenig, aber für die restliche Hardware ist es in meinen Augen wie immer happig.
 
Diese Woche
23.09.2020(Heute)
22.09.2020(Gestern)
21.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News