Zwei neue Studien beschäftigen sich mit der Apple Watch und ihrer Möglichkeit COVID-19 Symptome zu erkennen. Die Studien sind von der Stanford University und dem Mount Sinai Hospital durchgeführt worden, wie CBS News berichtete. Was sagen die Studien? Laut der Mount Sinai Studie (PDF) kann ...

Kommentare

(8) DJBB · 19. Januar um 16:18
klingt für mich wie, kauft das teuerste Bezin es wird bestimmt Vorteile bringen... aber nicht bei allen nur bei denen die daran glauben
(7) maryloo · 19. Januar um 10:46
Werbung als News getarnt. Eine Unverschämtheit
(6) ehrrol · 19. Januar um 10:23
Ja das ist wieder eine der Apple Werbungen. Und nein, damit kann überhaupt nichts vorher gesagt werden. Das einzige was es vorhersagt ist, dass man entweder zu viel getan hat, bzw. in eine Überlastung rein geht, oder anfälliger wird für einen Infekt. Dann heißt es Belastungen reduzieren und evtl. früher/länger Schlafen. So komme ich schon seit Jahren Gesund durchs Leben. Die haben nur COVID-19 Patienten untersucht und von 32, hatten 13 diese Anzeichen. Die Tausende mit Anzeichen und ohne wurden
(5) carnok · 19. Januar um 09:59
Leute, das ist WERBUNG als News getarnt. Kauft Euch ne Apple Watch und ihr seid vor Covid geschützt *ironie*
(4) axelnes · 18. Januar um 09:28
@mceyran würde mich auch...
(3) mceyran · 18. Januar um 08:08
Mich würden ja auch die falschen Positive interessieren. Dass immerhin 66% der Infektionen erfolgreich erkannt wurden, ist ja schon, aber wenn die Zahl, die als erkrankt erkannt wurden, aber nicht erkrankt waren, zu hoch ist, dann ist das ja eher Zufall...
(2) Sonnenwende · 17. Januar um 21:07
Demnächst warnen die Geräte dann schon, bevor man sich infiziert...
(1) pullauge · 17. Januar um 18:47
ob da was dran ist
 
Diese Woche
01.03.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News