Neue Quarantäne-WG fällt an Tag zwei gegen starke Showkonkurrenz auf rund zwei Millionen Zuschauer

Auch Wer wird Millionär? tat sich schwer – obwohl ein neuer Millionär gekürt wurde.

Empfindliche Einbußen musste das neue RTL-Primetime-Format Die Quartäne-WG am zweiten Sendetag hinnehmen. Die Show mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Oliver Pocher, die am Dienstag als Gäste via Skype Toni Kroos und Michelle Hunziker begrüßten, erreichte zur besten Ausstrahlungszeit nur noch 2,06 Millionen Zuschauer. Bei den klassisch Umworbenen kam die Sendung auf gerade einmal 7,8 Prozent Marktanteil. Gegenüber Folge eins, die am Montag lief, war dies ein Minus von 1,21 Millionen Zuschauern insgesamt. Bei den Jungen gingen sogar sechs Prozentpunkte flöten.

Die deutlichen Abschläge hingen sicherlich mit dem starken Gegenprogramm der privaten Mitbewerber zusammen – unter anderem zeigte ProSieben das quotenstarke The Masked Singer. RTL konnte sich glücklich zeigen, schließlich ab 22.15 Uhr eine besondere Wer wird Millionär?-Folge im Angebot zu haben. In dieser wurde ein neuer Millionär gekürt. 3,44 Millionen Menschen sahen die bis Mitternacht andauernde Ausstrahlung, davon waren 1,10 Millionen klassisch werberelevant. Mit 13,6 Prozent Marktanteil traf das Jauch-Quiz den Senderschnitt.

Wie in diesen Tagen üblich war das zur Geisterstunde gezeigte Nachtjournal sehr gefragt. Bei den Jungen ließ es die Quoten auf 17,7 Prozent steigen. Auch schon RTL Aktuell mit Peter Kloeppel um 18.45 Uhr holte starke Werte: 4,65 Millionen Zuschauer machten die Hauptnachrichten zum meistgesehenen RTL-Programm am Dienstag, bei den Jungen wurden 20,9 Prozent Marktanteil ermittelt.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
25.03.2020 · 07:57 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
30.03.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News