Neue Optik: Fußball-Talk «Sky 90» zieht um

Das Aquarium-Set ist Geschichte. Schon ab Sonntag kommt der wöchentliche Talk mit Moderator Patrick Wasserziehr aus dem größten Studio des Sky Sport HQ. Wir haben erste Bilder.

Tapetenwechsel für Patrick Wasserziehr und dessen Fußballtalk Sky 90. Die Talkrunde, die im Spätsommer 2009 startete und somit aktuell in ihrer elften Saison unterwegs ist, zieht am kommenden Wochenende in ein anderes Studio. Wie schon in den ersten Jahren kommt das Format fortan wieder aus dem regulären Sky-Fußballstudio. Es sendet also ab dem 16. Februar sonntags aus dem riesigen Studio A des Produktionskomplexes Sky Sport HQ. Das bisherige Set wurde im Sommer 2014 eingeführt, damals noch unter Sportchef Burkhard Weber, der mit der schlichten Optik und dem Aquarium hinter dem Moderator einen Gegenentwurf zu den opulenten Studios mit vielen Screens setzen wollte. Nach fünfeinhalb Jahren geht das bisherige Set also in den Ruhestand.

Sky Sport- und Vermarktungschef Jacques Raynaud erklärte gegenüber Quotenmeter.de: „Ein frischer Look, mehr Daten und Analysen und neue technische Möglichkeiten für modernes visuelles Storytelling machen Sky90 im neuen Studio mehr denn je zu einem absoluten Must-See für alle Fußballfans.“ Sky Deutschland unterstreicht damit die Wichtigkeit der Fußballdebatte mit Patrick Wasserziehr. Schon am zurückliegenden Wochenende produzierte Sky Deutschland unter größerem Aufwand eine besondere Sendung des Formats; nach dem Spitzenspiel zwischen Bayern München und RB Leipzig kam «Sky 90» aus einem eigenes aufgebauten Studio mit gläserner Rückwand, das direkt vor der Allianz Arena stand. Erstmals seit fast einer Dekade kam eine «Sky 90»-Sendung somit wieder von vor Ort.

Am kommenden Wochenende wird nun das neue und große Set der Talkshow eingeweiht. Zu Gast sind dann Jesse Marsch (Trainer RB Salzburg), Fernsehmoderator Johannes B. Kerner, FUMS-Erfinder Cord Sauer und Sky-Experte Ewald Lienen. Weiterhin läuft die Sendung sonntags um 19.55 Uhr.
News / TV-News
12.02.2020 · 15:42 Uhr
[2 Kommentare]
 

Mittelstand soll zusätzliche Corona-Hilfen bekommen

Scholz und Merkel
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will in der Corona-Krise zusätzliche Hilfen in großem Umfang vor allem […] (04)

Apple Music steigert Marktanteil

Nach den aktuellen Zahlen der Marktforschungsfirma Counterpoint konnte Apple die Zahl seiner Nutzer im Jahr 2019 um 36 Prozent steigern und seinen Marktanteil auf 19 Prozent aller kostenpflichtigen […] (00)
 
 
Diese Woche
06.04.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News