Berlin (dpa) - Mit Appellen für mehr Selbstbewusstsein und Geschlossenheit in ihrer Partei haben die neuen Parteichefinnen der Linken, Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow, ihre Arbeit aufgenommen. Die hessische Landtagsfraktionschefin der Linken und die thüringische Landesvorsitzende wurden ...

Kommentare

(10) O.Ton · 28. Februar um 13:26
Kaum eine Traumtätigkeit, solche Chaosgruppe zu leiten.
(9) aladin25 · 28. Februar um 12:17
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer!"
(8) Fromm · 27. Februar um 20:30
Auf geht es.
(7) Pontius · 27. Februar um 13:07
@5 Welche Erkenntnisse hast du in der letzten Stunde gewonnen?
(6) oberhoschi · 27. Februar um 13:06
Wo bleibt die Gleichberechtigung?
(5) KonsulW · 27. Februar um 12:55
Die bringen die Linkspartei auch nicht voran.
(4) quila · 27. Februar um 11:58
und wer wird der neue kanzler.die rg braucht junge leute. aber keine kapitalfreundlichen
(3) KonsulW · 27. Februar um 11:58
Sagen mir beide nichts.
(2) Pontius · 27. Februar um 07:33
@1 Sind doch schon zwei unterschiedliche Charaktere und Strömungen in der Partei.
(1) andreas17 · 27. Februar um 06:20
Weitere aussichtsreiche Kandidaten gibt es nicht. hat sich dann wohl erlediigt..