Neue «Auf Streife»-Folgen reißen keine Bäume aus

Der Sat.1-Nachmittag schlug sich passabel; und lieferte sich teils ein enges Duell mit RTL.

Frische Folgen der Wache Köln-Mülheim präsentiert Sat.1 seit Kurzem wieder in Auf Streife nachmittags um 14 Uhr. Am Dienstag führte dies zu recht passablen 8,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt rund 1,04 Millionen Sehern. Zumindest bei den Jungen musste man RTL den Vortritt lassen. Die Superhändler lieferten auch diesmal mit 13 Prozent eine gute Performance ab. Insgesamt lag die Trödelshow aber hinter Sat.1; die gemessene Reichweite im Gesamtpublikum wurde auf 0,92 Millionen beziffert.

Nach 15 Uhr setzte RTL dann auf zwei Folgen von Meine Geschichte, mein Leben, die mit 8,2 und 9,8 Prozent aber recht deutlich unterhalb des Senderschnitts lagen. Sat.1 spielte auf ähnlichem Niveau, hat aber allgemein einen niedrigeren Schnitt. Dort holte ab 15 Uhr Auf Streife – Die Spezialisten tolle 10,8 Prozent, ehe eine Stunde später die Klinik am Südring 9,5 Prozent Marktanteil erreichte.

Während Sat.1 nach 15 Uhr also auf 1,06 und 1,20 Millionen Zuseher kam, musste sich RTL mit seinen Scripted Realitys mit 0,51 sowie 0,62 Millionen Fans zufrieden geben. Zudem zeigte sich am Dienstag die wackelnde Daily Freundinnen – Jetzt erst recht nicht sonderlich stabil. Erst ab April und somit nach Staffel eins will RTL über die Zukunft des Formats entscheiden. Doch Werte wie am Dienstag, nämlich gerade einmal 6,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, machen keine Reklame für eine zweite Staffel. Es war der zweitschwächste Marktanteil in diesem Jahr.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
06.02.2019 · 07:54 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News