Netflix wächst um fast 4,4 Millionen Abonnenten

Der Streamingdienst erreicht nun über 213 Millionen zahlende Kunden.

Der aus Los Gates stammende Streaminganbieter Netflix wächst um 4,38 Millionen Kunden auf 213,6 Millionen zahlende Abonnenten. Für das dritte Quartal prognostizierte man zunächst nur ein Plus von dreieinhalb Millionen Neukunden. Die Hälfte der neuen Kunden kommen aus dem asiatisch-pazifischen Märkten, der amerikanisch-kanadische Markt verbesserte sich lediglich um 70.000 weitere Kunden.

Der Umsatz stieg auf 7,48 Milliarden US-Dollar, dies hatten die Analysten schon vorhergesagt. Allerdings lag der Gewinn bei 3,19 US-Dollar pro Aktie. "Nach einem eher schwachen Programm in Q1 und Q2 aufgrund von COVID-bedingten Produktionsverzögerungen im Jahr 2020, sehen wir die positiven Auswirkungen eines stärkeren Programms in der zweiten Jahreshälfte", teilte Netflix den Investoren in seinem vierteljährlichen Aktionärsbrief mit.

Netflix zahlte 21,4 Millionen Dollar für das neunstündige südkoreanische Überlebensdrama und das Unternehmen schätzt, dass «Squid Game» laut einem Bloomberg-Bericht, der sich auf durchgesickerte interne Daten beruft, einen "Impact Value" von satten 891 Millionen Dollar erzielen wird. Auch das japanische Drama «Alice in Borderland» verbesserte sein Ergebnis zuletzt massiv, da die Serie vielen «Squid Game»-Zuschauern angeboten wurde.
News / Wirtschaft
[quotenmeter.de] · 20.10.2021 · 08:01 Uhr
[3 Kommentare]
 
Bundestag berät über Impfpflicht und weitere Maßnahmen
Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Corona stehen weitere Gesetzesänderungen und Beratungen […] (00)
Review – Grafikdisplay XP-Pen Artist Pro 16TP im Test
Die Welt der Grafikisplays ist riesig und es ist schwierig, hier einen passenden Vertreter zu finden, wenn […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.12.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News