Netflix verdient mehr als erwartet, enttäuscht aber bei der Kundenzahl - Netflix-Aktie bricht zweistellig ein

Mit Spannung warteten Anleger auf die Zahlen von Netflix zur Geschäftsentwicklung in den ersten drei Monaten 2021. Im ersten Geschäftsquartal hat das Streamingunternehmen 3,75 US-Dollar je Aktie verdient, nachdem im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch ein EPS von 1,57 US-Dollar in den Büchern gestanden hatte. Das war mehr als von Analysten in Aussicht gestellt, Experten hatten den Gewinn je Aktie zuvor bei 2,97 US-Dollar erwartet.

Beim Umsatz ging es im Vorjahresvergleich ebenfalls nach oben: Die Erlöse kletterten von 5,77 Milliarden US-Dollar auf 7,16 Milliarden US-Dollar, nachdem Experten den Umsatz zuvor bei 7,14 Milliarden US-Dollar gesehen hatten.

Enttäuschend fiel das Abo-Wachstum aus: Hier ging es im Berichtszeitraum nur um 3,98 Millionen nach oben, erwartet worden waren sechs Millionen. Auch der Ausblick belastet: Das Unternehmen sieht beim Abo-Wachstum im zweiten Quartal nur ein Plus von einer Million, die Erwartungen hatten hier bei 4,44 Millionen neuen Abos gelegen.

Anleger reagieren enttäuscht auf die Netflix-Zahlen, die Netflix-Aktie brichtnachbörslich an der NASDAQ 10,09 Prozent auf 494,16 US-Dollar ein.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 20.04.2021 · 22:08 Uhr
[0 Kommentare]
 

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Konflikt in Nahost
Tel Aviv/Gaza (dpa) - Eine Woche nach Beginn des erneuten bewaffneten Konflikts zwischen Israel und […] (19)

Arbeitskosten in Deutschland 2020 im oberen EU-Drittel

Arbeitgeber des Produzierenden Gewerbes und wirtschaftlicher Dienstleistungen in Deutschland haben im Jahr […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News