Netflix-Nutzer verbrauchen 15 Prozent des weltweiten Datenvolumens

Geht ein Nutzer beispielsweise über sein Smartphone ins Internet, verbraucht er Datenvolumen. Dabei handelt es sich um die Gesamtmenge der Daten, die im Nutzungszeitraum gesammelt, übertragen und bearbeitet wurden. Jüngst ermittelte der Netzwerkausstatter Sandvine im Rahmen des Global Internet Phenomena Reports, womit Internetnutzer das meiste Datenvolumen verpulvern und hat dabei den Datenverkehr von 150 Internet-Service-Providern weltweit analysiert.

Videos verbrauchen am meisten - Netflix ganz vorne

Wie Sandvine in dem Report ermittelte, wird am meisten Datenvolumen durch das Streaming von Videos gezogen: Am weltweiten Internetverkehr nimmt dieser Bereich aufgrund der enormen Datengrößen der bewegten Bilder 57,7 Prozent ein. Allein 15 Prozent werden durch den US-Videostreamingdienst Netflix international verbraucht - so schwer schlägt keine andere Anwendung zu Buche. Und das, obwohl der Streaimingdienst einen Video-Kompressionsalgorithmus einsetzte, ohne dessen Effektivität der Anteil noch höher ausfallen würde. Vergleichsweise nimmt HTTP-Mediastream 13,1 und YouTube 11,4 Prozent des gesamten Datenvolumens ein.

Kontinentaldifferenzen

In den Vereinigten Staaten von Amerika allein schafft Netflix teilweise eine weitaus höhere Zahl: Zu besonders nutzungsreichen Zeiten gehen wohl bis zu 40 Prozent des gesamten Datenvolumens in den USA durch die Serien- und Film-Liebhaber von Netflix drauf. Auch in Nord- und Südamerika liegt Netflix über dem weltweiten Verbrauch mit einem Anteil von 19,1 Prozent. In der EMEA-Zone liegt hingegen YouTube vorne: Die Video-Plattform nimmt 30,4 Prozent ein, Netflix liegt mit 23,1 Prozent klar darunter. Laut Sandvine enthält der Report allerdings keine einflussreichen Informationen aus Indien oder China.

Ausland
[finanzen.net] · 11.10.2018 · 14:37 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
23.10.2018(Heute)
22.10.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×