Netflix-Manager & Co.: FinTech Bitpanda holt sich Experten an Bord

• Bitpanda zählt über drei Millionen Nutzer
• Henning Dorstewitz nimmt Stelle des Vice President Communications ein
• Bitpanda formt ein Experten-Team

Das Unternehmen Bitpada

Das österreichische Krypto-Unternehmen Bitpanda wurde im Jahr 2014 in Wien gegründet. Ziel des Unternehmens sei gewesen, das Investieren für jedermann zugänglich zu machen, heißt es auf der Website des Unternehmens. Da das Finanzsystem "komplex, exklusiv und teuer" ist, entwickelte Bitpanda eine Plattform "ohne digitale Mauern und komplexe Barrieren", die es auch den Otto-Normalverbrauchern möglich machen soll, mit dem Investieren zu starten. "Mithilfe einer PSD2 Zahlungsdienstleisterlizenz, modernster Sicherheitstechnologien und optimierter Benutzererfahrung ermöglichen wir es Einsteigern und Profis gleichermaßen, in das zu investieren, worin sie Potenzial sehen", heißt es auf der Website. Ab nur einem Euro kann man auf der Plattform investieren, in was man möchte, darunter Aktien, Kryptowährungen oder Edelmetalle. Mittlerweile, acht Jahre nach der Gründung des Unternehmens, beschäftigt Bitpanda mehr als 600 Teammitglieder. Mit drei Millionen Nutzern zählt das Unternehmen zu den am besten wachsenden FinTechs Europas.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Netflix-Manager wechselt zu Krypto-Unternehmen

Zum Jahresbeginn 2022 wechselte nun der 46-jährige ehemalige Netflix-Manager Henning Dorstewitz zu dem österreichischen FinTech. Zuvor war Dorstewitz seit Juli 2019 als Director Communications bei Netflix angestellt, wie das Portal kom berichtet. Dort war er für die Kommunikation des Online-Streamingdienstes im deutschsprachigen Raum sowie für Zentral- und Osteuropa zuständig. Doch Dorstewitz war außer für Netflix auch für andere Online-Größen tätig. Vor der Anstellung bei dem Streaming-Dienst leitete er drei Jahre lang die Kommunikation der Video-Plattform YouTube im deutschsprachigen Raum. Zwischen 2015 und 2016 war er für ebendiesen Bereich bei Twitter Deutschland angestellt. Bei Bitpanda nimmt er nun die neu geschaffene Stelle des Vice President Communications ein.

Bitpanda stellt weitere Experten ein

Doch nicht nur Henning Dorstewitz stößt als Experte zu Bitpanda hinzu. Zum neuen Jahr stellt das österreichische Unternehmen ein fünfköpfiges Growth Team zusammen, wozu auch Dorstewitz gehört. Den Marketing-Bereich als Vice President Marketing übernimmt der ehemalige Strava-Manager Gareth Nettleton. Natalia Ruban ist von nun an für die Akquisitionen zuständig. Zuvor sammelte Ruban zehn Jahre lang Erfahrung bei Unternehmen wie HelloFresh, Omio und Rocket Internet. Will Rust war vor seiner Anstellung bei Bitpanda unter anderem bei Pandora, der Agentur Ogilvy & Mather und dem FinTech Lunar tätig. Bei dem österreichischen Unternehmen übernimmt er die Position des Global Brand Director. Die Position des Vice President Growth übernimmt Magdalena Hoerhager, die damit aus dem Mutterschutz zurückkehrt. Zuvor war diese für Global Growth & Business Development des österreichischen FinTechs zuständig.

E. Schmal /

Ausland
[finanzen.net] · 19.01.2022 · 23:06 Uhr
[0 Kommentare]
 
Ein Jahr Gondelunglück in Italien - Untersuchungen laufen
Stresa (dpa) - Ein junges Pärchen steht vor einer verbarrikadierten Gittertür am Lago Maggiore […] (00)
Neue Vorschriften für Preisangaben im Einzelhandel ab Ende Mai
Ab 28. Mai 2022 müssen Händler neue Regelungen der sogenannten Preisangabenverordnung […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News