CinemaXXL.de

Netflix beäugt «Sex/Life»

Basierend auf einer Buchvorlage erzählt eine kommende Netflix-Dramedy von einer Schulpsychologin, die mit ihrem Sexualleben unzufrieden ist.

Die Netflix-Dramedy Sexual Education erhielt nicht nur sehr gutes Kritikerecho, sondern generierte für den Video-on-Demand-Dienst auch sehr erfreuliche Aufrufzahlen. Daher kommt es nicht überraschend, dass die Streamingplattform nun ein thematisch durchaus verwandtes Projekt in Auftrag gegeben hat: Basierend auf BB Eastons Memoiren 44 Chapters About 4 Men soll die Serie von einer sexuell frustrierten Schulpsychologin handeln.

Die Netflix-Dramedy hört auf den Titel Sex/Life, als zentrales Handlungselement wird eine Dreiecksgeschichte zwischen einer Frau, ihrem Ehemann und ihrer Vergangenheit beschrieben. Als zentrales Thema dienen derweil Fragen bezüglich weiblicher Identität und weiblichem Verlangen. Zunächst einmal hat Netflix acht Episoden geordert.

Als ausführende Produzentin, Autorin sowie Showrunner agiert Stacy Rukeyser, die unter anderem schon hinter Unreal, Twisted und The Lying Game stand. Auch J. Miles Daleund Larry Robins produzieren. BB Easton bezeichnet sich selber als "profane, pinkhaarige Autorin" und verfasste bereits mehrere Spin-off-Romane, die lose von ihren Memoiren inspiriert sind.
News / Vermischtes
21.08.2019 · 14:02 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.09.2019(Heute)
17.09.2019(Gestern)
16.09.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News