Netflix am Scheideweg, oder: Das Medienimperium schlägt zurück

Einst setzte Netflix die großen Hollywood-Konzerne selbst unter Druck und zwang sie zum Umdenken. Weniger Abos, steigende Kosten und immer mehr Konkurrenz lassen den Dienst nun selbst mit dem Rücken zur Wand stehen.

Einst zählte Netflix als Rebell in einer Unterhaltungsindustrie, die trotz massiver technischer Entwicklung noch in linearen Einschaltquoten, möglichst massentauglichen Serien, Kino- oder DVD-Veröffentlichungen dachte. Heute droht der US-Dienst seine Marktstellung durch die nachrückende Konkurrenz zu verlieren. Das Imperium, das Netflix innerhalb der vergangenen fünf Jahre so ärgerte, schlägt zurück und lässt sich die Dominanz des Emporkömmlings in der Premium-Streaming-Welt nicht länger gefallen. Die großen Konzerne, die vor Netflix den Ton angaben, sahen sich in die Ecke gedrängt und bastelten zuletzt selbst durch Akquisitionen oder Fusionen am Gegenschlag. Nun stehen die Angebote von Disney, WarnerMedia und NBC Universal vor der Tür und Netflix mit dem Rücken zur Wand.

(Wann) Platzt die Netflix-Blase?

Die Unternehmen ziehen nicht nur ihre Programme von Netflix ab, sondern starten – wie Apple auch – insgesamt vier, mit Premium-Inhalten vollgepackte und sehr aggressiv finanzierte TV-Plattformen, die innerhalb des nächsten Jahres den Markt entern. Schon jetzt sprechen viele Beobachter nicht mehr darüber, ob die Netflix-Blase wohl bald platze, sondern wann. Nach wie vor ist Netflix mit 152 Millionen weltweiten Abonnenten Marktführer. Doch die weiter explodierenden Kosten bereiten Analysten Sorgen. In diesem Jahr wird Netflix wohl zwischen zehn und 15 Milliarden Dollar ausgeben, um Originalinhalte zu produzieren, die der kommenden Konkurrenz die Stirn bieten sollten. Netflix‘ Schuldenberg wird weiter steigen – schon jetzt umfasst er 12 Milliarden Dollar.

Der erste Abonnenten-Rückgang in den USA seit dem Start vor acht Jahren und international deutlich niedrige Abo-Zuwächse als antizipiert kamen für Netflix Mitte Juli deshalb zur Unzeit. Viele Aktionäre sprangen schnell ab und sorgten dafür, dass das Unternehmen binnen einer Woche 24 Milliarden Dollar an Wert verlor. Schließlich büßte Netflix diese Abonnenten sogar schon ein, ehe die Warner- oder Disney-Inhalte überhaupt zur Konkurrenz abgewandert und bevor die genannten Konkurrenzdienste gestartet sind. Wie stark wenden sich Abonnenten also erst ab, wenn diese beiden Dinge tatsächlich Realität sind?

Netflix ist längst nicht mehr der Rebell

Ironischerweise handelte Netflix in der jüngeren Vergangenheit immer mehr wie die großen Studios, von denen sich das Angebot einst so unterschied. Der VoD-Dienst spielte lange Zeit ganz bewusst gegen die Regeln von Hollywood, veröffentlichte alle Episoden auf einen Schlag, hielt sich über Abrufzahlen bedeckt und überhäufte kreative Talente schon zu einem Zeitpunkt mit Geld, zu dem diese noch keine Zeile Drehbuch für eine neue Netflix-Show geschrieben hatten. Das sorgte bei den anderen Konzernen für Spannungen, Neid und einer steigenden Bereitschaft für ähnlich freizügige Ausgaben.

Mittlerweile liegt das Geld für Kreative aufgrund der großen Nachfrage nach ihnen auf der Straße und Netflix hat seine Faszination für Serien- und Filmschaffende verloren. Um wirklich Geschichten erzählen zu können, die sich über viele Staffeln erstrecken, suchen Serienschaffende tatsächlich auch wieder die Nähe zu Kabel- oder Privatsendern. Am Anfang lockte Netflix Kreative noch mit dem Versprechen, nicht unter Quotendruck arbeiten zu müssen. Doch die Wahrheit sieht anders aus, denn tatsächlich haben die meisten Netflix-Originale nur eine sehr begrenzte Lebensdauer. Selten erscheinen von einer Netflix-Eigenproduktion mehr als drei Staffeln – auch weil die Verträge Bonus-Zahlungen enthalten, die erst später ausgeschüttet werden.

Liefern Produzenten und Autoren Netflix wirklich einen großen Hit, werden sie dafür natürlich trotzdem gut entlohnt. Doch viele Entscheidungen sorgten auch für Frustration, denn zuletzt setzte Netflix häufig Kritikerlieblinge ab, was in Kombination mit den sehr raren Abrufzahlen oft auf Unverständnis stieß. Beispiele waren Serien wie One Day at a Time oder Tuca & Bertie. Besonders letzteres Format wurde von vielen Medien als eine der besten Serien des Jahres bezeichnet. Laut Insidern muss ein Format „effizient“ sein, um von Netflix fortgesetzt zu werden. Will heißen: Das Verhältnis zwischen den Kosten der Show zur Zuschauerzahl muss stimmen, wobei Netflix vor allem neue Abonnenten locken oder bereits bestehende Nutzer halten will, falls diese Gefahr laufen, ihre Mitgliedschaft zu kündigen.

Netflix braucht eine Identität, um mitzuhalten

Verbrannt ist Netflix für Hollywood-Talente oder Stars deshalb noch lange nicht, schließlich entschieden sich zuletzt auch die Obamas oder die Game of Thrones-Schöpfer David Benioff und D.B. Weiss für den Streamer. Nach wie vor schätzen die Netflix-Partner, dass der Dienst den Shows kreativ eine sehr lange Leine lässt. Nur die Ergebnisse müssen dann halt stimmen. Das ist beim familienfreundlichen Disney beispielsweise etwas anders, dafür ist der alteingesessene Konzern deutlich flüssiger.

Überhaupt wirkt Netflix in Sachen Umsatz neben Disney, Apple oder AT&Ts Warner wie ein Zwerg. Selbst wenn Netflix der Konkurrenz zumindest inhaltlich vorerst weiter den Rang abläuft, haben die Dienste der großen Konzerne finanziell gesehen den längeren Atem und deutlich mehr Spielraum, was Misserfolge angeht. Hinzu kommt das Problem von Netflix, dass viele Mitarbeiter, die die vergangenen Jahre einen guten Job gemacht haben, Begehrlichkeiten geweckt haben. Sie sind Experten darin, für ein Streaming-Angebot zu arbeiten und deshalb attraktiv für offene Stellen bei kommenden Diensten.

Nachdem Netflix Jahre lang vom Trend des kabellosen Fernsehens profitierte, bewegt sich gerade der US-Markt derzeit auf eine Sättigung zu. Für Netflix steht seit Längerem fest, dass das Wachstum des Unternehmens international fortgeführt werden muss. Dafür braucht Netflix, das jahrelang von fremden Hits wie Friends oder The Office profitierte, eine stärkere Identität, denn während eine HBO-Show häufig klare Charakteristika in sich vereint, lässt sich dieser Tage eine Netflix-Serie nicht unbedingt von einer Prime-Video-Serie abgrenzen. HBO steht für Hochglanz und Zügellosigkeit, Disney für Familienfreundlichkeit. Ein ähnliches Alleinstellungsmerkmal muss Netflix finden – wenn es dafür nicht schon zu spät ist…
Magazin / Hintergrund / Schwerpunkt
11.09.2019 · 12:18 Uhr
[1 Kommentar]

Kino/TV-News

10.10. 07:30 | (00) All American: TheCW kann auch anders
10.10. 07:28 | (01) Profi-Kickboxer wird neuer RTL-«Bachelor»
10.10. 07:24 | (00) «Empire»-Duo will Comedy machen
10.10. 07:13 | (00) Der Traualtar ruft: Sat.1 verkuppelt wieder
09.10. 19:12 | (02) Starlight Express Tickets günstig bei Veepee
09.10. 17:15 | (00) Apple kauft Rechte an 'Eine Weihnachtsgeschichte'
09.10. 17:11 | (00) Weiterhin ein Abräumer bei The CW: «The Flash» meldet sich mit stabilen Quoten ...
09.10. 16:01 | (00) Masken, Psychologie und Sänger
09.10. 15:57 | (00) 'Nicht der richtige Tag dafür': «Joko & Klaas live» entfällt
09.10. 14:30 | (01) Kirsten Dunst in 'The Power of The Dog'
09.10. 14:19 | (03) Kann es noch bitterer kommen? Ja! «Survivor» wandert in die Nacht
09.10. 13:10 | (00) Schnelle Reaktion: RTL unterbricht Programm für Terror-Berichte
09.10. 13:00 | (00) Quotencheck: «Love Island»
09.10. 12:53 | (00) «Wer 4 sind»: Sky-Dokufilm kommt im November
09.10. 12:49 | (00) Kids-Special inklusive: VOX startet Herbst-Staffel von «Grill den Henssler»
09.10. 12:15 | (00) Rian Johnson: Er möchte die neue Agatha Christie sein
09.10. 11:28 | (00) Evil – Die unheimlichen Fälle der Kristen Bouchard
09.10. 10:53 | (00) Janina Fautz: 'Generell sind die «Tatort»-Rollen die, auf die ich am häufigsten ...
09.10. 10:20 | (00) The Investigation: U-Boot-Journalisten-Mord kommt zu TVNow
09.10. 10:13 | (00) Sat.1 will Daily-Medizin-Talk etablieren
09.10. 09:00 | (00) Sympathischer Quatsch mit «Ronny & Klaid»
09.10. 09:00 | (00) Zeichen auf Trennung: Oliver Schwesinger vor Abschied von Sport1
09.10. 08:32 | (00) Zahltag! verabschiedet sich zweistellig, bleibt aber blass
09.10. 08:23 | (00) Penny oder Netto?: Supermarkt-Vergleiche Schnee von gestern?
09.10. 08:16 | (00) Primetime-Check: Dienstag, 8. Oktober 2019
09.10. 08:08 | (00) Die Höhle der Löwen bleibt trotz neuer Konkurrenz souveräner Zielgruppensieger
09.10. 08:05 | (00) Tiefstwert für Folge 30: Für «Herz über Kopf» wird es sehr eng
09.10. 08:04 | (00) «Klinik am Südring» holt beste Quote seit Juli
09.10. 07:56 | (01) Joko & Klaas gegen ProSieben kehrt bärenstark zurück
09.10. 07:21 | (01) Netflix-Überraschungserfolg «The End of the F***ing World» hat genauen ...
09.10. 07:17 | (00) «Search Party» wird Teil von HBO Max
09.10. 07:17 | (00) Mehr Folgen für «All American»
09.10. 07:16 | (00) «Marvel’s Helstrom»-Casting ist abgeschlossen
09.10. 07:13 | (00) Nach gesunkenen Quoten: ProSieben schiebt Animes wieder auf den Freitag
09.10. 07:00 | (00) Diskussionen um 'Joker'
08.10. 17:35 | (02) The Walking Dead startet so schlecht wie noch nie
08.10. 17:15 | (06) Priyanka Chopra: Sie will Agentin 007 werden
08.10. 15:25 | (00) Mit Brendan Gleeson und James Comey: CBS Studios planen Donald-Trump-Miniserie
08.10. 14:55 | (00) Quotencheck: «Panoramabilder», das «Bergwetter» im BR
08.10. 13:54 | (00) ZDFinfo geht der Frage nach «Warum wir hassen»
08.10. 13:43 | (00) Konstant hohe Quoten ziehen Fall drei von «Schwartz & Schwartz» nach sich
08.10. 13:30 | (00) Basierend auf wahren Ereignissen: «Dem Horizont so nah»
08.10. 13:07 | (00) Advent, Advent, Vikingerzeit
08.10. 12:32 | (00) «Prost Mortem» – 13th Streets zweite Runde
08.10. 12:25 | (00) «Watchmen»: Ist eine Staffel genug?
08.10. 12:15 | (00) Penn Badgley: Zusammenarbeit mit Tiffany Haddish und Billy Crystal
08.10. 11:26 | (05) Millionen freuen sich: «Wilsberg»-Zukunft gesichert
08.10. 11:19 | (00) Emergence: Der nächste Mystery-Hit?
08.10. 10:30 | (00) Sennheiser PXC 550 Noise-Cancelling Wireless Kopfhörer für 203,13 € inkl. ...
08.10. 10:24 | (00) «Deutscher Fernsehpreis»: Zurück auf der großen TV-Bühne
08.10. 10:05 | (00) Peter Forner wird Comedy-Central-Chef
08.10. 10:03 | (00) Große Terra X-Show mit Johannes B. Kerner in Überlänge
08.10. 10:02 | (00) Männersender DMAX widmet Helden des Alltags eigene Doku-Reihe
08.10. 09:39 | (00) Werbebann für Netflix
08.10. 09:00 | (00) «47 Meters Down: Uncaged» - Unter Wasser nichts Neues
08.10. 08:58 | (00) Guy Ritchie und Jason Statham tun sich wieder zusammen
08.10. 08:24 | (00) Auch in Staffel zehn: «The Walking Dead»-Zombies schlurfen sich bei FOX zu guten ...
08.10. 08:22 | (00) «Survivor»: Überleben mit einem Negativrekord
08.10. 08:11 | (00) «Love Island»-Finale: Paradiesische Aussichten, heiße Quoten
08.10. 08:08 | (00) True Crime bringt Sat.1 Gold miese Quoten
08.10. 08:07 | (00) RTLZWEI-Vorabend beliebt wie einst zu Hochzeiten
08.10. 08:00 | (01) «Team Wallraff»: Undercover bei Billigfliegern
08.10. 07:58 | (00) Primetime-Check: Montag, 7. Oktober 2019
08.10. 07:52 | (00) «Late Night Berlin»: Klaas rappt sich ein Plus daher
08.10. 07:45 | (00) Think positive: Yardim bekommt Glücksdoku bei ProSieben
08.10. 07:30 | (00) Therapie verlängert: Showtime verlängert Paarsitzungen
08.10. 07:28 | (00) Viel Konstanz bei NBCs «The Voice»
08.10. 07:27 | (00) Der Preis für das erste Full-Season-Pick-Up in den USA der Saison 19/20 geht an…
08.10. 07:00 | (02) Naomie Harris: 'James Bond' wird die Leute schocken
08.10. 07:00 | (00) Joaquin Phoenix: Essstörung für 'Joker'
07.10. 18:57 | (00) Wir stellen vor: Eine Soap-Expertin wird neue Giftspritze am Fürstenhof
07.10. 18:29 | (00) Batwoman feiert besten The-CW-Start des Jahres
07.10. 14:56 | (02) «Bin ich schlauer als Günther Jauch?»: Das neuste Jauch-Vehikel startet im ...
07.10. 14:40 | (00) Home & Garden TV stellt kleine Paradiese vor
07.10. 13:26 | (03) Erste Einblicke in die dritte «Babylon Berlin»-Staffel
07.10. 13:00 | (00) Quotencheck: «Gotham»
07.10. 12:38 | (02) «El Camino» und das Phänomen von Serienfilmen
07.10. 12:15 | (01) Samuel L. Jackson lehnt Scorseses Marvel-Kritik ab
07.10. 11:55 | (00) Bald im deutschen Fernsehen: Kanadas Antwort auf «Kommissar Rex»
07.10. 11:32 | (00) Weiterer Familienzank um «Die Erbschaft»
07.10. 10:58 | (00) Rätselraten: Das große Leon-Geheimnis bei «GZSZ»
07.10. 10:45 | (00) John Cena: So war es als Neuer am 'Fast and Furious'-Set
07.10. 10:44 | (00) Es fröstelt etwas früher: Disney zieht «Die Eiskönigin II» nach vorne
07.10. 10:33 | (00) B.vision Media GmbH verliert Chefin
07.10. 10:24 | (00) Talpa Germany Fiction hat eine neue Leitung
07.10. 09:57 | (02) Überraschend: Amazon sichert sich auch die Rechte an dritter «The Walking Dead»- ...
07.10. 09:55 | (00) «Rick and Morty»: Der konkrete Sendestart steht endlich fest
07.10. 09:16 | (02) «Die Simpsons»-Marathon: Ende Oktober wird die rote Sieben ganz gelb
07.10. 09:15 | (00) Priyanka Chopra: Traum von Superheldenrolle in Marvelfilm
07.10. 09:10 | (00) Bavaria Fiction sichert sich Dienste von Nina Maag
07.10. 09:05 | (00) Mit doppelter Will-Smith-Power: «Gemini Man» erobert die deutsche Chartspitze
07.10. 09:00 | (00) Laura Papendick: 'Der Start hat definitiv Lust auf mehr gemacht'
07.10. 08:36 | (01) Aus II wird Zwei: Komplett-Relaunch für RTL Zwei
07.10. 08:31 | (00) Glitz, Glamour, Giga-Quoten: «Sex and the City 2»
07.10. 08:23 | (00) Hot: «Love Island»-Halbfinale räumt bei RTL II ab
07.10. 08:19 | (00) Primetime-Check: Sonntag, 6. Oktober 2019
07.10. 08:11 | (00) «The Voice of Germany»-Etappenziel: Stabilität
07.10. 08:00 | (00) Schlägt DAZN im großen Stil zu? Bundesliga- oder Champions-League-Rechte?
07.10. 07:56 | (00) Reichweitenrekord: «Polizeiruf 110» fesselt das TV-Publikum
07.10. 07:47 | (00) «Rogue One»: Erfolg für die Jagd nach den Bauplänen des Todessterns
 
Diese Woche
14.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News