Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Korruptionsanklagen scharf kritisiert. Diese seien ein «versuchter Putsch» gegen einen Regierungschef, sagte Netanjahu. Ziel der Ermittlungen sei gewesen, eine rechte Regierung zu stürzen. Netanjahu soll wegen Korruption vor ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 22. November um 21:01
Nur gut, dass der auch keine Regierung zustande bekommen hat. Dem würde ich glatt so eine Säuberungsaktion wie in der Türkei zutrauen.
(2) Dackelmann · 21. November um 21:31
Wen solche Zypen erwischt werden schreien sie ganz laut rum.
(1) dicker36 · 21. November um 20:58
Der klingt schon wie der Trump.
 
Diese Woche
09.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News