Nemetschek-Aktie schießt hoch: Nemetschek erhöht Prognose nach besserem Quartal

Trotz eines nach wie vor unsicheren Umfelds rechnet Nemetschek laut Mitteilung 2020 nun mit einem Wachstum des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die EBITDA-Marge soll zwischen 28 und 29 Prozent liegen.

Bisher hatte das Unternehmen eine stabile Entwicklung bzw. leichte Steigerung des Konzernumsatzes in Aussicht gestellt. Die EBITDA-Marge sollte über 26 Prozent liegen.

Im dritten Quartal kletterte der Umsatz den weiteren Angaben zufolge um 7,5 Prozent auf 148,6 Millionen Euro. Das EBITDA stieg um knapp ein Zehntel auf 46,7 Millionen Euro. Das Nettoergebnis sank auf 25,2 (Vorjahr: 54,0) Millionen Euro, bereinigt um den positiven Einmaleffekt aus dem Docuware-Verkauf im Vorjahr stieg der Gewinn leicht um 3 Prozent auf 25,2 Millionen Euro.

Höhere Prognose beflügelt Nemetschek - Chartbild aufgehellt

Mit hohem Kurszuwachs haben die Anteile von Nemetschek am Donnerstag auf die Anhebung der Jahresprognose reagiert. Zum Börsenschluss gewannen sie als Top-Wert im MDAX via XETRA 11,6 Prozent auf 64,00 Euro und glichen so ihre seit mehr als einer Woche angefallenen Kursverluste wieder aus.

Mit dem aktuellen Kursplus ließen die Aktien zudem charttechnische Widerstände hinter sich. Sie bewegen sich nun sowohl über der 21-Tage-Durchschnittslinie als Indikator für den kurzfristigen Trend, als auch über der 50er- und der 200er-Linie, die auf die mittel- und langfristige Richtung verweisen.

Insgesamt laufen die Nemetschek-Papiere seit Mitte Juni überwiegend seitwärts. Das Zwischenhoch von Anfang September war mit 70,55 Euro vom Corona-Hoch, das sie Anfang Juni mit 74,35 Euro erreicht hatten, immer noch ein gutes Stück entfernt. Seit dem Corona-Crash-Tief im März hat sich der Kurs allerdings mit dem aktuellen Plus immer noch nahezu verdoppelt.

"Die Anhebung des Unternehmensausblicks in einem unsicheren Umfeld zeigt, dass das Unternehmen die Covid-19-Krise bisher gut meistert", erklärte DZ-Bank-Analyst Armin Kremser. Seine Schätzungen und den fairen Wert je Aktie will der Experte überarbeiten. Der erhöhte Ausblick für das laufende Jahr unterstreiche seinen positiven Eindruck von Nemetschek, schrieb Analyst Mohammed Moawalla von Goldman Sachs.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 29.10.2020 · 18:09 Uhr
[0 Kommentare]
 

Nach Widerspruch: Trump enttäuscht von Justizminister

Donald Trump
Washington (dpa) - Nach dem direkten Widerspruch mit Blick auf angeblichen Wahlbetrug hat der amtierende […] (56)

Heidi Klum veröffentlicht ihre Disney Villains-Kollektion

Heidi Klum
(BANG) - Heidi Klum hat ihre Disney Villains-Kollektion auf den Markt gebracht. Die 47-Jährige entwarf die […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News