NBC verlängert Brooklyn Nine-Nine langfristig

Die Serie bleibt bis mindestens 2021 im Programm des Broadcasters.

Der amerikanische Medienkonzern NBC hat seine Sitcom Brooklyn Nine-Nine langfristig verlängert. Am Donnerstag wurde die Bestellung einer achten Staffel bekannt, obwohl noch nicht einmal Staffel sieben im amerikanischen Fernsehen zu sehen war. Die siebte Runde soll im Februar 2020 an den Start gehen, Staffel acht dürfte somit 2021 folgen. Die Entscheidung dürfte auch aus strategischen Gründen erfolgen, denn zwei sehr langlebige Formate wird NBC verlieren: The Good Place endet nach vier Staffeln, das wiederbelebte Will & Grace wird ebenfalls nicht weiter fortgeführt.

Somit endet diese Serie nach Staffel drei der Neuauflage und insgesamt nach Staffel elf. Auch Brooklyn Nine-Nine hat ein bewegtes Leben hinter sich, wurde das Format einst ja schon von FOX begraben. Aber NBC, dessen Studios die Serie umsetzen, rettete das Format und bestellte eine sechste Runde. NBC konnte prompt zufrieden sein. Gemäß der Marktforscher von Nielsen stiegen die Zuschauerzahlen im ersten NBC-Jahr um rund 15 Prozent.

In wie weit die Serie für die künftige Streaming-Strategie von NBC und somit den kommenden Dienst Peacock eine Rolle spielt, blieb zunächst unklar. Eine andere NBC-Serie, nämlich AP Bio, wurde explizit für eine Verwertung bei Peacock verlängert.
News / US-Fernsehen
14.11.2019 · 20:00 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News