Nahost-Fronten verhärtet: Clinton in Jerusalem

Ramallah (dpa) - Die Fronten im Nahost-Konflikt bleiben hart: Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas beharrte bei einem Treffen mit US-Außenministerin Hillary Clinton auf einem völligen israelischen Siedlungsstopp in Ostjerusalem und im Westjordanland. Abbas hatte Clinton bei der Begegnung in Abu Dhabi klargemacht, dass es ohne einen solchen Schritt keine Friedensgespräche geben werde. Am Abend traf Clinton zu ihrem ersten Besuch in Israel ein, seit die Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu im Amt ist.
Konflikte / USA / Nahost
31.10.2009 · 21:53 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
13.12.2018(Heute)
12.12.2018(Gestern)
11.12.2018(Di)
10.12.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×