Barcelona (dpa) - Nach der fünften Krawall-Nacht in Serie im katalanischen Unabhängigkeitskonflikt hat die spanische Zentralregierung den separatistischen Regionalpräsidenten Quim Torra erneut zu einer klaren Verurteilung der Gewalt aufgefordert. Auf den Vorschlag von Torra für ein Treffen mit dem ...

Kommentare

(8) Mehlwurmle · 20. Oktober um 07:52
Den Antifa-Extremisten ist Katalonien und seine Unabhängigkeit doch letztlich egal, für die ist es nur eine Gelegenheit ihre Gewaltphantasien auszuleben.
(7) trapped · 19. Oktober um 18:49
Nach wenigen Minuten schon - wie immer - das erste Minus (... und natürlich kein Plus!) Klar, wer selber gerne Randale machen würde (sich nicht traut), wer selber keine Wohnung, ken Auto verliert, wo die Wohngegend nicht zerstört wird - der ist natürlich für so eine "wundebare Randale-Nacht"! Von mir jedenfalls gibt es ein Plus!
(6) raptor230961 · 19. Oktober um 18:34
… schädigt keine unbeteiligten Bürger. Er nutzt wie Ghandi den gewaltlosen – aber dafür erfolgreichen – Freiheitskampf (einfache unbewaffnete indische Bürger gegen das waffenstrotzende britische Kolonialreich!) … und so ein Freiheitskämpfer hat es dann auch nicht nötig, sich zu vermummen!
(5) raptor230961 · 19. Oktober um 18:34
… ist wie die „G20“-Unruhen und den Gelbwesten-Randalierern in Paris nur ein „Randale-Tourismus“ für radikale Staatsgegner, die gerne vermummt Molotow-Cocktails und Pflastersteine werfen und möglichst viel zerstören. Das hat nichts mit einem „Freiheitskampf“ zu tun! Betroffen bei solchen Vernichtungsaktionen sind immer nur die Anwohner, deren Wohnungen, Geschäfte und Autos in Flammen aufgehen und die Leute, die sich wirklich um eine Unabhängigkeit einsetzen! Ein echter Freiheitskämpfer ...
(4) raptor230961 · 19. Oktober um 18:34
Den meisten geht es doch gar nicht um die katalonische Unabhängigkeit. Die meisten sehen wieder nur eine Gelegenheit, Randale zu machen. Wenn ich sehe, wie diese "Freiheitskämpfer" ganze Einkaufswagen mit Pflastersteinen füllen, alles anzünden ... das hat doch nichts mit der Liebe zu Katalonien zu tun! Im Gegenteil: Sie machen die ganze Arbeit der wirklichen Unabhängigkeitsbefürworter zunichte! Alle Gespräche und Verhandlungen werden mit dieser unnötigen Randale unglaubwürdig. Diese Randale ...
(3) Pontius · 19. Oktober um 17:01
Wenn es so weiter geht, dann wird der erste Tote den Konflikt noch weiter anfachen.
(2) Marc · 19. Oktober um 16:52
Ja, die Kastanien, die zur Zeit überall runter fallen können auch den einen oder anderen Konflikt auslösen...
(1) brooke · 19. Oktober um 11:41
Ich habe Kastanien-Konflikt gelesen -.-
 
Diese Woche
13.11.2019(Heute)
12.11.2019(Gestern)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News