Brüssel (dpa) - Die Nato steht rund ein Jahr nach der beißenden «Hirntod»-Kritik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vor dem Beginn einer schwierigen Reformdebatte. Wie aus Mitgliedstaaten am Donnerstag bestätigt wurde, hat eine von Generalsekretär Jens Stoltenberg eingesetzte Expertengruppe ...

Kommentare

(2) Palinaselina · 26. November 2020
Die Vertretung Deutschlands in der Expertengruppe ist im NATO-Hauptquartier sehr wichtig
(1) AS1 · 26. November 2020
Da die Türkei sich immer mehr zum Sicherheitsrisiko entwickelt und die USA Sicherheitsinteressen definiert haben, die nicht mit denen der europäischen NATO-Partner in Übereinstimmung zu bringen sind, sollten sich die Europäer mittelfristig auf die EU als gemeinsames Verteidigungsbündnis abstützen und die entsprechende militärische Infrastruktur ausbauen.