Teheran (dts) - Nach dem versehentlichen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran durch das iranische Militär schickt der Iran die Flugschreiber zur Analyse an die Ukraine. Auf Bitten der ukrainischen Behörden würden die Flugschreiber der abgeschossenen Passagiermaschine nicht im ...

Kommentare

(4) ticktack · 18. Januar um 18:11
Jedenfalls scheint sich der Iran auf eine neutrale, nachvollziehbare Bewertung des Flugzeugabschusses einzulassen. In der angespannten Situation zumindest eine vernünftig Reaktion des Mullah-Regimes, dass sich sonst in einem Wettbewerb der Scharfmacher mit dem Politdesperado in Washingon befindet.
(3) tibi38 · 18. Januar um 17:09
und dann geht es sicher ab in die usa
(2) O.Ton · 18. Januar um 17:08
@1 Wenn ein Paar Tor-Raketen treffen, es gibt sicher technische Probleme, kannste ruhig glauben.
(1) flowII · 18. Januar um 17:01
wird wohl kaum einer bestreiten, das der flug technische probleme hatte und wieder richtung flughafen abdrehte und den transponder ausgeschaltet hatte
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News