Hamburg (dts) - Die Störung eines Aktivisten von Greenpeace während der Fußball-Europameisterschaft hat für die Organisation vorerst keine Konsequenzen hinsichtlich ihrer Gemeinnützigkeit. Das berichtet das Magazin "Business Insider". Zuvor hatten mehrere Politiker, darunter auch der frühere ...

Kommentare

(1) oells · 18. Juni um 12:10
Die Überprüfung (und ggf. der Entzug) der Gemeinnützigkeit ist ja gerade keine strafrechtliche Konsequenz; insofern widersprechen sich Politiker, die dieses fordern, selbst.
 
Suchbegriff

Diese Woche
04.08.2021(Heute)
03.08.2021(Gestern)
02.08.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News