Berlin (dpa) - So viel steht fest: Die SPD hat die Abgeordnetenhauswahl in Berlin gewonnen. Offen ist dagegen, welche Regierung die Hauptstadt bekommt. Das vorläufige amtliche Endergebnis lässt mehrere Möglichkeiten zu, eine ist die Fortsetzung der bisherigen Koalition aus SPD, Linken und Grünen. ...

Kommentare

(20) schleuse10 · 27. September um 19:31
18 hat keine Ahnung so sind die Leute eben 19 du hast Recht
(19) biolma · 27. September um 19:20
Schaut doch mal auf die Bezirke. Da sieht man wer grün und rot gewählt hat. Die Wenigsten sind doch da noch echte Berliner. Wir Berliner haben uns damit abgefunden unmöglich regiert zu werden, was die Stadtplanung anbelangt, das es immer Auto-unfreundlich, wird, das mehr für Fahrradspuren getan wird, auf denen Kleinflugzeuge landen können wir selbst Fußgänger ins Hintertreffen geraten, wo es Gegenden gibt, wo sich keine Polizei hintraut und und und.
(18) Pontius · 27. September um 19:10
@17 Gibt es denn so viele Autofahrer in Berlin? Vielleicht sind die Berliner auch schlauer als andere und sehen, was der Klimawandel alles anrichtet und haben deswegen grün gewählt?
(17) schleuse10 · 27. September um 18:08
SPD, Linke und Grüne Untergang für Berlin. Warum haben so viele Autofahrer das gewählt? Oder sind die Autofahrer alle nicht zur Wahl gegangen? Danke
(16) locke · 27. September um 08:58
Gottseidank gibt es nicht noch eine Großstadt mit Grünen Oberbürgermeister. Wäre fast so schlimm als hätte Annalena das Kanzleramt erobert
(15) Shoppingqueen · 27. September um 08:39
Hat Giffey nicht vor der Wahl gesagt, dass sie gegen die Enteignung der Wohnungsunternehmen ist? Dann mal viel Spaß bei den Koalitionsverhandlungen^^
(14) FichtenMoped · 27. September um 08:39
@14: Nein, war sie nicht. Die CDU/CSU hat mit ihren konservativen Ansichten, allem voran zum Beibehalt der Besserstellung der Ehe, viele gute Ansätze blockiert.
(13) Thorsten0709 · 27. September um 08:16
Als Familienministerin war sie eine Katastrophe
(12) 17August · 26. September um 23:52
wird spannend
(11) Stiltskin · 26. September um 20:45
@9: Der Kommentar ist gut, ich konnte mich eines Schmunzelns nicht erwehren. Ansonsten: Die Grünen sind, obwohl ich diese Partei nicht gewählt habe, alles andere als rückwärts gewandt, sondern längst in der Realpolitik angekommen. Anscheinend sehen das viele Berliner auch so. Ohne die Grünen hätten wir noch gar nichts wie ein Umwelbewusstsein, das in vielen Dingen noch nicht ausgeprägt genug ist, sondern ein "weiter so" unter anderem bei der Nutzung fossiler Energieträger.
(10) biolma · 26. September um 20:40
Schei... daran hab ich nicht gedacht. Danke für den Hinweis. 😂😂😂
(9) gabrielefink · 26. September um 20:32
@8 Das mit den Kerzen kannst du vergessen - zu viel CO2. Aber eine dieser Solarlampen für den Garten kannst du dir kaufen und von deine Höhle stellen. Da ist dann der Strom sogar kostenlos. ;o)
(8) biolma · 26. September um 19:58
Keine Ahnung wer in Berlin noch grün wählt. Also Auto verkaufen Kerzen kaufen und ab in die Höhle.
(7) Stiltskin · 26. September um 19:58
So lange eine Partei demokratisch legitimiert ist, und unsere Gesellschaftform und geltende Gesetze/ GG nicht in Frage stellt, kann ich mir jede Partei mehr oder wenige Zähneknirschend in der Regierungsverantwortung, egal ob in Berlin oder im Bund, vorstellen. Einzig die AFD mit ihren geschlossen rassistisch/ extremistischen Weltbild in Regeirungsverantwortung wäre für mich ein Alptraum.
(6) Shoppingqueen · 26. September um 16:58
RRG wirkt in Berlin^^
(5) AS1 · 26. September um 16:45
Warum wundert mich das wieder nicht: <link>
(4) osterath · 26. September um 11:23
nur die afd und die grünen kamen für mich überhaupt nicht in frage
(3) Bernie110181 · 26. September um 11:18
R2G wäre gut ein Wechsel tut Not und die Union ist nicht bereit für Veränderungen.
(2) osterath · 26. September um 10:06
das hoffe ich auch. es wäre sehr schlimm
(1) MrBci · 26. September um 09:01
Hoffentlich bekommen AFD und die Grünen nicht zu viele Stimmen
 
Suchbegriff

Diese Woche
18.10.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News