Nach Coronapause: 19-ZDF-Formate werden schon wieder gedreht

Bild: Quotenmeter
Zudem gingen nach dem Lockdown acht Formate neu in Produktion – plus eine, die das ZDF für den KiKa beisteuert.

Das ZDF ist eifrig dabei, sich neue Stoffe für den Fernsehherbst und -winter zu organisieren. Wie der in Mainz ansässige Kanal in dieser Woche mitteilte, laufen inzwischen die Produktionsarbeiten von 19 Formaten, die im Laufe des Corona-Lockdowns unterbrochen wurden, wieder. Als erstes ZDF-Format nahm dabei die Vorabendserie Betty’s Diagnose die Arbeit wieder auf. Sie wird seit 21. April wieder hergestellt, wenige Tage danach gingen auch die Lampen im Studio von SOKO Köln wieder an.

Im Mai wurden dann die Arbeiten zu frischen Folgen von Die Toten vom Bodensee, Ein Fall für Zwei, Notruf Hafenkante, SOKO Leipzig, SOKO Hamburg und SOKO Stuttgart fortgesetzt. Mittlerweile sind es 19 ZDF-Produktionen, deren Produktionscrews wieder an die Arbeit gegangen sind. Neben den schon genannten auch Ballouz, Das Traumschiff, Der Alte, Die Bergretter, Der Staatsanwalt, Dreiraumwohnung, Herr und Frau Bulle, Leben über Kreuz, Stralsund, Unbroken und die «SOKO» aus Potsdam.

Obendrein wurden neun Projekte neu gestartet – darunter auch die für den KiKa entstehende Serie Küchenclash. Des Weiteren erfolgte seit Juni der Drehstart für Das schwarze Quadrat, Der Bergdoktor, neue Staffeln von Die Chefin und Die Rosenheim-Cops sowie einer Ostsee-Folge von Kreuzfahrt ins Glück. Vervollständigt wird die Liste von Formaten wie Marie fängt Feuer und Schneewittchen am See.
News / TV-News
27.06.2020 · 11:23 Uhr
[0 Kommentare]
 

Streit um Trumps Finanzunterlagen geht weiter

Donald Trump
Washington (dpa) - Ein mit Spannung erwartetes Urteil des höchsten US-Gerichts hat keinen Schlusspunkt […] (03)

Kate Hudson gründet Ernährungsunternehmen

Kate Hudson
(BANG) - Kate Hudson gründet ein Unternehmen für pflanzenbasierte Nahrungsmittel. Die 41-jährige […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News