Nach Ankündigung der Fed: DAX dreht kurzfristig ins Plus - Erholung nicht nachhaltig

Der DAX ging mit einem Minus von 4,4 Prozent bei 8.536,33 Punkten in den Montagshandel und tendierte zunächst auf rotem Terrain, dämmte die Anfangsverluste aber etwas ein. Am Mittag ließ ihn dann die Ankündigung der US-Notenbank Fed in die Gewinnzone drehen, nachhaltig war der Vorzeichenwechsel allerdings nicht. Zum Börsenschluss notierte der deutsche Leitindex 2,1 Prozent bei 8.741,15 Punkten auf rotem Terrain.

Die Ankündigung der US-Notenbank, praktisch unbegrenzte Anleihekäufe zu tätigen, trieb denn DAX nur kurz ins Plus. Nach Mitteilung des Offenmarktausschusses FOMC will die Federal Reserve alleine in dieser Woche Treasuries für 375 Milliarden US-Dollar kaufen und Hypothekenpapiere für 250 Milliarden. Darüber hinaus will sie mit dem Ankauf von Papieren der staatlichen Finanzagenturen beginnen, die überwiegend mit verbrieften Krediten zum Erwerb von Wohneigentum in Appartementhäusern hinterlegt sind.

/ Dow Jones
Marktberichte
[finanzen.net] · 23.03.2020 · 17:38 Uhr
[0 Kommentare]
 

Wochenende bringt Deutschland 22 Grad

Frühling
Offenbach (dpa) - Deutschland steht ein Wochenende mit fast schon sommerlichen Temperaturen bevor. Vor […] (18)

Oprah Winfrey wieder mit Stedman Graham vereint

Oprah Winfrey
(BANG) - Oprah Winfrey ist wieder mit Stedman Graham vereint. Der Partner von Oprah hatte sich seit seiner […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News