Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den Militärhund Conan, der beim Angriff auf den Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verletzt worden war, als «ultimativen Kämpfer» gelobt. Trump, dessen Frau Melania und Vizepräsident Mike Pence posierten am Montag vor dem Weißen Haus mit ...

Kommentare

(14) LordRoscommon · 27. November 2019
@13: Er hat kein Vermögen gemacht und keins erhalten. Er ist ein schaumschlagender Pleitegeier <link>
(13) TeeNase · 27. November 2019
Es geht doch nicht darum, ob alles ehrlich ist oder nicht. Es geht darum, dass der Mann für total bescheuert erklärt wird. Bescheuert, doof, dämlich oder was auch immer hätte er sein Vermögen nicht halten und vermehren können. Man hat mir damals noch eingebleut: Wer andere für dumm erklärt, ist es meist selbst.Sowas gilt heute nicht mehr, ich weiß, ich bin dafür zu altmodisch ...
(12) wimola · 27. November 2019
@11) Das glaube ich erst, wenn seine Steuererklärungen offen gelegt sind. ;-)
(11) TeeNase · 27. November 2019
Man mag von Trump halten was man will, was aber hier langsam zu Tage tritt ist peinlich: die Kommentare von einigen hier. Von Hetze sprechen und selbst aus allen Rohren feuern. Wenn Trump wirklich so blöd ist, dann sind ihm die Millionen von allein zugeflogen? Leute, der Mann hat ein Imperium aufgebaut, zwar geerbt, aber immerhin gehalten und verbessert.
(10) Brutus70 · 26. November 2019
Der Hund macht auf alle Fälle einen besseren Job als Trump. Und hätte er es sich aussuchen können, ich wette er hätte Trump lieber ans Bein gepinkelt als sich mit einer Medaille auszeichnen zu lassen...
(9) diddll · 26. November 2019
trump weis ja noch nicht mal ob der hund männlich oder weiblich ist so ein dummer hund lol
(8) raffaela · 26. November 2019
Der arme Hund! Vermutlich ist ihm in dieser Gesellschaft schlecht geworden. Ich wusste ja immer, dass dieser Mann spinnt! Aber langsam setzt er seiner Dämlichkeit noch die Krone auf. Demnächst gibts eine Konfettiparade für Cheeseburger.
(7) LordRoscommon · 26. November 2019
<<Der hoch intelligente Hund sei mit einer Medaille und einem Zertifikat geehrt worden, sagte Trump.>> Ja, verglichen mit dem Rest der Typen auf dem Foto ist der Hund ganz sicher hochintelligent.
(6) setto · 26. November 2019
"Der hoch intelligente Hund sei mit einer Medaille und einem Zertifikat geehrt worden, sagte Trump" Ich hoffe nur, die Intelligenz ist wirklich hoch bei dem Hund, bei seiner eigenen Einschätzung lag Trump ja bisher immer voll daneben. Obwohl, damit, das er Trump ruhig ertragen hat zeigt eigentlich schon wie intelligent er ist
(5) ircrixx · 26. November 2019
@2: Dein Post ist, ich muss das leider schreiben, (aus Unwissen) so richtig dämlich. Und gegenüber Tieren so richtig superdämlich. Ich zitiere mal aus der Lebensbeschreibung der Brieftaube G.I.Joe: "Er legte die 30 Kilometer zum US-amerikanischen Kommandostützpunkt in nur 20 Minuten zurück und traf noch vor Abheben der Kampfflugzeuge ein. G.I. Joe wird deswegen die Rettung von über 100 Soldaten und tausenden Zivilisten zugeschrieben." Geh mal auf Wiki/Dickin Medal. auch @1 @3 @4
(4) Krooni · 25. November 2019
es wird nie langweilig im Weißen Haus ...
(3) ausiman1 · 25. November 2019
Die bekommt jetzt einen goldenen Napf mit dem besten Hundefutter der USA auf Lebzeiten , dafür sorgen schon die Hundekuchen Produzenten, ist die beste Werbung around in USA ! LOL
(2) HerrLehmann · 25. November 2019
"US-Präsident Donald Trump hat die Militärhündin Conan, die beim Angriff auf den Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verletzt worden war, als «ultimative Kämpferin» gelobt." Okay, so langsam wird die Weltpolitik richtig gaga. Mal schauen, welche Raketen uns zuerst um die Ohren fliegen.
(1) Troll · 25. November 2019
Kämpfende Soldaten werden teilweise begandigt oder geehrt, letzteres sogar, wenn es nur ein Hund ist. An sich schön, aber wenn man sieht, wie er sonst mit so viel Verachtung anderen gegenübertritt, einfach unmöglich.
 
Diese Woche
21.01.2020(Heute)
20.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News