Berlin (dpa) – Sie schwirren in Scharen vorzugsweise über reich gedeckte Tische im Freien und machen viele Menschen nervös. Und in diesem Jahr scheinen besonders viele Wespen in Deutschland unterwegs zu sein. «Unsere Daten deuten darauf hin, dass wir 2022 ein Wespenjahr haben», bestätigt der Biologe ...

Kommentare

(11) mesca · 18. August um 18:48
@10 Grillen ist absolut überbewertet ;-)
(10) mellyelina · 18. August um 18:28
@8 dann grillen Sie auch drinnen ?
(9) michifritscher · 18. August um 16:29
@8: Nunja, zumindest bei vielen Freizeitveranstaltungen ist es halt üblich, draußen zu essen. Gerade auch im Rahmen der Coronona-Problematik.
(8) nadine2113 · 17. August um 18:54
Also ich habe kein Problem mit Wespen, während meine Nachbarschaft schon fast hysterisch reagiert. Allerdings esse ich nicht auf der Terrasse oder im Garten, sondern bei geschlossenen Fenstern und Türen in der Küche. Vielleicht sollten einige mal über ihr Verhalten nachdenken.
(7) mesca · 17. August um 18:01
@6 Nee, die scheinen auf Angriff programmiert zu sein. Man sieht es gut, wenn mein Sohn auch nur in die Nähe des Nests kommt, schon schwärmen mindestens 10 Stück aus, jagen ihn weg und verfolgen ihn quer durch den Garten. Wenn ich hingehe, dann guckt einer "ach so, ist nur die Olle" und schlüpft wieder rein oder bezieht Wachposten auf der Leiter, unter der das Nest hängt.
(6) michifritscher · 17. August um 12:46
Zumal die Wespen auch einfach nur dumm/dreist/aggressiv sind. Wie viele ich da schon aus Versehen getötet habe... Viele andere Insekten gehen Menschen, spätestens wenn sie sich bewegen, weiträumig aus dem Weg und fliegen sie nicht auch noch aktiv an. Ihr Fluchtinstinkt ist auch nur marginal ausgeprägt habe ich das Gefühl.
(5) CharlyZM · 17. August um 12:05
Meine kleine Enkelin (2) war mit ihrer Mama auf dem Balkon, da kam eine Wespe angeflogen, sie flog direkt in das Shirt der kleinen. Sofort wollte meine Tochter ihr helfen aber noch bevor es dazu kam hörte man die kleine schreien :-(( Es wurde "erste Hilfe" geleistet, nur die Salbe war nicht vorrätig. Apotheke neben an. Nach nur 10 Minuten ging die Schwellung und der Schmerz zurück,alles gut gegangen,keine Allergie und die Salbe wurde nicht mehr gebraucht.Trotzdem etwas drauf getan.
(4) mellyelina · 17. August um 11:11
Also bei uns sind auch eine Menge und ich finde die sind viel aggressiver als die Vorjahre
(3) frank61860 · 17. August um 10:44
Ich dachte Prognosen werden vorher getroffen. 2022 ist bald vorbei, insbesondere der Zeitraum, in dem Wespen aktiv sind. Bisher habe ich dieses Jahr kaum welche gesehen. Meine Prognose: 2022 ist kein Wespenjahr.
(2) Folkman · 17. August um 06:45
Mich hat in diesem Jahr noch keine Wespe "genervt". So kann man sich täuschen...
(1) mesca · 17. August um 05:45
Meine schöne Blumenwiese, die ich extra für Bienen usw. angesät hatte, bleibt leider ungenutzt, da sich genau da drüber ein Wespenvolk angesiedelt hat. Hinter meinem Gartenhaus hängt waagrecht eine Leiter unter dem Dach, unter der Leiter ist das Nest, genau neben der Regentonne. Sie scheinen aber zu differenzieren. Ich darf da mit der Kanne Wasser holen, mein Sohn wird sofort angegriffen und bis zum Gartentürchen vertrieben und mindestens 10 min. in Schach gehalten ;-)
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.10.2022(Heute)
05.10.2022(Gestern)
04.10.2022(Di)
03.10.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News