Nabaltec: Konjunkturelle Bremsspuren


Eine Kolumne von Holger Steffen. Der Anlageexperte ist Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der seit Auflage im Dezember 2013 einen Kurszuwachs von 89,4% verzeichnet hat (Stand 30.09.2019).

Dank einer hohen Nachfrage im Bereich der angebotenen Spezialitäten - u.a. ein Füllstoff, der in Lithium-Ionen-Akkus verwendet wird - war das erste Halbjahr 2019 von Nabaltec mit einer Steigerung beim Umsatz von 6,1 % auf 97,4 Mio. Euro und beim EBIT von 27,8 % auf 12,4 Mio. Euro hervorragend verlaufen. Zugleich waren aber auch konjunkturelle Bremsspuren sichtbar, vor allem im kleineren Segment Spezialoxide, dessen Erlöse von Januar bis Juni um 2,2 % auf 31,1 Mio. Euro gesunken sind - im zweiten Quartal betrug der Rückgang isoliert betrachtet bereits mehr als 4 %. Zuletzt hatte sich das Unternehmen auf einer Investorenkonferenz zu den weiteren Aussichten eher vorsichtig geäußert. Wir hatten daher im Musterdepot die Hälfte des hohen Gewinns (+75 %) am Mittwoch vorsichtshalber realisiert. Prompt veröffentlichte das Unternehmen am Donnerstagabend vorab relativ schwache Zahlen für das dritte Quartal mit nur noch geringem Umsatzwachstum von 0,9 % und einer (im Vergleich zum ersten Halbjahr) etwas reduzierten EBIT-Marge von 10,9 %. Darauf wurde das Umsatzziel für das Gesamtjahr von 190 bis 195 Mio. Euro auf 181 bis 184 Mio. Euro abgesenkt, die EBIT-Marge soll unverändert zwischen 10 und 12 % liegen. Da die Story von Nabaltec grundsätzlich intakt ist, werden wir die Restposition vorerst halten.

Value-Stars-Deutschland-Index

Die Aktie von Nabaltec ist seit Mai 2017 Mitglied im Value-Stars-Deutschland-Index und hat seitdem ohne Berücksichtigung von Dividenden um 85,5 % zugelegt. (Stand 18.10., 17:36 Uhr). Der Nebenwerte-Index ist fokussiert auf Investments in aussichtsreiche deutsche Nebenwerte .

Der Autor dieser Kolumne, Holger Steffen, ist Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der etwa 20 aus­gewählte Aktien aus dem deutschen Nebenwerte-Segment enthält. Das Portfolio können Anleger im monatlichen Newsletter zum Value-Stars-Index einsehen.

Über Holger Steffen

Holger Steffen vom Value-Stars-Deutschland-Index Holger Steffen ist einer der erfahren­sten Nebenwerte-Experten. Mit dem von ihm mitverant­worteten Muster­depot des Anlegerbriefs erzielte er seit Start im Jahr 1999 eine Rendite von 1.701 Prozent, das entspricht einer durch­schnittlichen Rendite von 16,4 Prozent pro Jahr (Stand: 31.12.2018).
Der gelernte Diplom-Kaufmann hat als wissen­schaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwirtschaft der RWTH Aachen gearbeitet. Seit mehr als 15 Jahren ist Steffen in der Finanzbranche aktiv, sein Schwerpunkt liegt in der Unternehmens- und Kapitalmarktanalyse. Der Analyst hat bereits zahlreiche Studien zu deutschen Nebenwerten verfasst und sich als Buchautor betätigt. Der Anlage­experte ist zudem Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der seit Auflage im Dezember 2013 einen Kurszuwachs von 89,4% verzeichnet hat (Stand 30.09.2019).

Hinweis zu möglichen Interessenkonflikten (§34b WpHG):

Der Autor hält über eine Gesellschaft Geschäftsanteile an der Anlegerbrief Research GmbH, die ein entgeltliches Beratungsmandat für den Value-Stars-Deutschland-Index hat. Darüber hinaus können hinsichtlich der in dieser Finanzanalyse genannten Aktien grundsätzlich folgende Interessen­konflikte vorliegen (zutreffendes gefettet):

  • Der Autor oder ein Mitautor halten direkt oder indirekt folgende in diesem Artikel analysierte Aktien: - (keine)
  • Der von der Anlegerbrief Research GmbH herausgegebene Börsenbrief "Der Anlegerbrief" hält folgende in diesem Artikel analysierte Aktien in seinen Modellportfolios: Nabaltec
  • In einem Zertifikat auf den Value-Stars-Deutschland-Index (ISIN DE000LS8VSD9) sind folgende in diesem Artikel analysierte Aktien enthalten: Nabaltec

Weitere Hinweise:

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regress­ansprüche aus.
Die finanzen.net GmbH unterhält geschäftliche Verbindungen zur Anlegerbrief Research GmbH, dem Berater des Referenz­portfolios, und partizipiert an den Einnahmen aus der Verwaltungs­gebühr und der erfolgs­abhängigen Gebühr des Endlos-Zertifikats auf den Value-Stars-Deutschland-Index (WKN LS8VSD).

Kolumnen
[finanzen.net] · 22.10.2019 · 19:44 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News